Kostenlose Sightseeing-Tour zu Fuß #2 in Stadtgebiet Bremen, Deutschland

Legende

Kirchen & Kunst
Natur
Wasser & Wind
Historisch
Kulturerbe & Raumfahrt
Tourismus
Bezahlte Touren & Aktivitäten

Fakten zur Tour

Anzahl der Sehenswürdigkeiten 19 Sehenswürdigkeiten
Distanz 4,4 km
Bergauf 91 m
Bergab 81 m

Erkunde Stadtgebiet Bremen in Deutschland mit diesem kostenlosen, selbst geführten Stadtrundgang. Die Karte zeigt die Route der Tour. Unterhalb ist eine Liste der Attraktionen inklusive ihrer Details.

Einzelne Sehenswürdigkeiten in Stadtgebiet Bremen

Sehenswürdigkeit 1: Hohentorspark

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Hohentorspark

Der Hohentorspark liegt in Bremen im Stadtteil Neustadt, Ortsteil Hohentor.

Wikipedia: Hohentorspark (DE)

900 Meter / 11 Minuten

Sehenswürdigkeit 2: Focke-Garten

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Focke-Garten (Fockegarten) – auch Museumsgarten genannt – ist ein Park am westlichen Rand der Bremer Altstadt. Er steht als benannter Teil der Bremer Wallanlagen unter Denkmalschutz.

Wikipedia: Focke-Garten (DE)

1054 Meter / 13 Minuten

Sehenswürdigkeit 3: Suding und Soeken

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Kontorhaus Suding und Soeken in Bremen steht im Stadtteil Mitte, Ortsteil Altstadt, Langenstraße Nr. 28 :

Wikipedia: Kontorhaus Suding und Soeken (DE), Website

201 Meter / 2 Minuten

Sehenswürdigkeit 4: Essighaus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Essighaus

Das Essighaus in der Langenstraße in Bremen war ein prächtiges Giebelhaus im Stil der Weserrenaissance. Es wurde im Zweiten Weltkrieg bis auf das Erdgeschoss zerstört und 1956 teilweise rekonstruiert.

Wikipedia: Essighaus (DE)

115 Meter / 1 Minuten

Sehenswürdigkeit 5: Haus der Stadtsparkasse

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Haus der Stadtsparkasse am Bremer Marktplatz ist ein rekonstruiertes Baudenkmal der Rokokozeit.

Wikipedia: Haus der Stadtsparkasse (Bremen) (DE), Website

94 Meter / 1 Minuten

Sehenswürdigkeit 6: Haus der Sieben Faulen

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Haus der Sieben Faulen in der Bremer Böttcherstraße Nr. 7 wurde zwischen 1924 und 1927 nach Entwürfen von Eduard Scotland und Alfred Runge als HAG-Haus erbaut. Es zählt zu den interessantesten Zeugnissen deutscher Architektur der Zwischenkriegszeit.

Wikipedia: Haus der Sieben Faulen (DE), Website

37 Meter / 0 Minuten

Sehenswürdigkeit 7: Haus St. Petrus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Haus St. Petrus, auch Petrushaus genannt, in der Bremer Böttcherstraße Nr. 3/5 wurde zwischen 1923 und 1927 nach Entwürfen von Eduard Scotland und Alfred Runge erbaut. Es zählt zu den interessanten Zeugnissen deutscher Architektur der Zwischenkriegszeit.

Wikipedia: Haus St. Petrus (DE), Website

10 Meter / 0 Minuten

Sehenswürdigkeit 8: Haus des Glockenspiels

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Haus des Glockenspiels

Das Haus des Glockenspiels in der Bremer Böttcherstraße ist bekannt durch sein Glockenspiel aus Meißner Porzellanglocken und die von Bernhard Hoetger entworfenen Holztafeln in einem drehbaren Turm-Teil.

Wikipedia: Haus des Glockenspiels (DE)

27 Meter / 0 Minuten

Sehenswürdigkeit 9: Haus Atlantis

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Haus Atlantis in der Bremer Böttcherstraße wurde 1930/31 nach Entwürfen von Bernhard Hoetger erbaut. Das Treppenhaus und der Himmelssaal sind noch weitgehend original erhalten. Es zählt zu den interessantesten Zeugnissen deutscher Architektur der Zwischenkriegszeit.

Wikipedia: Haus Atlantis (DE), Website

161 Meter / 2 Minuten

Sehenswürdigkeit 10: Kinetisches Objekt

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Kinetische Objekt ist eine Skulptur, die in Bremen - Mitte an der Weser, Wilhelm-Kaisen-Brücke/Martinistraße/ Ecke Balgebrückstraße, steht. Es wird in der Liste der Denkmale und Standbilder der Stadt Bremen geführt.

Wikipedia: Kinetisches Objekt in Bremen (DE)

252 Meter / 3 Minuten

Sehenswürdigkeit 11: Gasthof zum Kaiser Friedrich

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Gasthof zum Kaiser Friedrich in Bremen im Schnoorviertel, Ecke der Straßen Lange Wieren und Am Landherrnamt ist ein zum Gedenken an Kaiser Friedrich III., den 99-Tage-Kaiser, benannter Gastronomiebetrieb.

Wikipedia: Gasthof zum Kaiser Friedrich (DE), Website

243 Meter / 3 Minuten

Sehenswürdigkeit 12: Baumwollbörse

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Bremer Baumwollbörse ist ein rechtsfähiger Verein, der die Wahrung und Förderung der Interessen aller am Baumwollhandel und an der Erstverarbeitung von Baumwolle Beteiligten zum Ziel hat. Das gleichnamige Gebäude, in dem der Verein seine Geschäftsräume hat, befindet sich in Bremen an der Südostecke des Marktplatzes.

Wikipedia: Bremer Baumwollbörse (DE), Website

166 Meter / 2 Minuten

Sehenswürdigkeit 13: Bremer Loch

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Bremer Marktplatz liegt im Zentrum der Hansestadt und ist einer der ältesten öffentlichen Plätze Bremens. Auf der gut 3.484 Quadratmeter großen Freifläche, in die fünf Straßen münden und an die sich zwei weitere Plätze anschließen, findet heutzutage kein Markt mehr statt. Ausnahmen sind der Bremer Weihnachtsmarkt und der Kleine Freimarkt. Von Einheimischen wird der Marktplatz auch als „gute Stube“ der Stadt bezeichnet. Als Postadresse heißt er Am Markt. Er steht unter Denkmalschutz seit 1917.

Wikipedia: Bremer Marktplatz (DE)

39 Meter / 0 Minuten

Sehenswürdigkeit 14: Roland

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigenTicket buchen*

Der Bremer Roland, eine 1404 errichtete Rolandstatue auf dem Marktplatz vor dem Rathaus, ist ein Wahrzeichen Bremens und gilt als ältester erhaltener Steinroland. Seit 1973 steht der Roland unter Denkmalschutz und wurde im Juli 2004 gemeinsam mit dem Rathaus von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt.

Wikipedia: Bremer Roland (DE), Heritage Website

37 Meter / 0 Minuten

Sehenswürdigkeit 15: Ratskeller

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Bremer Ratskeller ist eine traditionelle Gaststätte und ein Weinhandel im Keller des Bremer Rathauses von 1405. Seitdem werden dort deutsche Weine gelagert und verkauft. Mit seinem über 600-jährigen Bestehen gehört der Bremer Ratskeller zu den ältesten Weinkellern Deutschlands. Darüber hinaus lagert hier der älteste Fasswein Deutschlands, ein Rüdesheimer Wein von 1653.

Wikipedia: Bremer Ratskeller (DE), Website

243 Meter / 3 Minuten

Sehenswürdigkeit 16: Fischrestaurant Knurrhahn & Restauration und Bierhalle H. Beckröge

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Fischrestaurant Knurrhahn befindet sich in Bremen, Stadtteil Mitte, Katharinenstraße 15/Ecke Schüsselkorb. Es entstand in der Renaissance und gehört zu den ältesten Gebäuden in Bremen.

Wikipedia: Fischrestaurant Knurrhahn (DE), Url

260 Meter / 3 Minuten

Sehenswürdigkeit 17: Das Ende

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Das Ende Rami Tarawneh / CC BY 2.5

Das Denkmal Das Ende in den Bremer Wallanlagen in Bremen-Mitte wurde dort 1978 aufgestellt und wird in der Liste der Denkmale und Standbilder der Stadt Bremen geführt.

Wikipedia: Das Ende (Denkmal) (DE)

146 Meter / 2 Minuten

Sehenswürdigkeit 18: Der Rosslenker

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Rosselenker ist eine bronzene Skulpturengruppe von Louis Tuaillon, die 1902 in den Wallanlagen (Bremen-Mitte) aufgestellt wurde. Sie steht unter Denkmalschutz.

Wikipedia: Der Rosselenker (Bremen) (DE), Website

416 Meter / 5 Minuten

Sehenswürdigkeit 19: Fragment

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Fragment ROMWriter / CC BY-SA 3.0

Das Fragment ist ein Skulpturenensemble in Bremen-Mitte, am Rudolf-Hilferding-Platz beim Haus des Reichs, das 1991 zum 50. Todestag von Rudolf Hilferding aufgestellt wurde. Es wird in der Liste der Denkmale und Standbilder der Stadt Bremen geführt.

Wikipedia: Fragment (Skulptur) (DE)

Teilen

Weitersagen! Teile diese Seite mit deinen Freunden und deiner Familie.

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.

GPX-Download Für Navigations-Apps und GPS-Geräte kannst du die Tour als GPX-Datei herunterladen.