Kostenlose Sightseeing-Tour zu Fuß #9 in Dortmund, Deutschland

Legende

Kirchen & Kunst
Natur
Wasser & Wind
Historisch
Kulturerbe & Raumfahrt
Tourismus
Bezahlte Touren & Aktivitäten

Fakten zur Tour

Anzahl der Sehenswürdigkeiten 8 Sehenswürdigkeiten
Distanz 4,5 km
Bergauf 69 m
Bergab 57 m

Erkunde Dortmund in Deutschland mit diesem kostenlosen, selbst geführten Stadtrundgang. Die Karte zeigt die Route der Tour. Unterhalb ist eine Liste der Attraktionen inklusive ihrer Details.

Einzelne Sehenswürdigkeiten in Dortmund

Sehenswürdigkeit 1: Hörder Burg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Hörder Burg, auch Hörde genannt, im heutigen Dortmunder Stadtteil Hörde wurde im 12. Jahrhundert in unmittelbarer Nähe der Emscher als Wasserburg erbaut. Sie ist Stammsitz der Adelsfamilie Hörde. Unweit der Burg befand sich am Zusammenfluss von Emscher und Hörder Bach eine wirtschaftlich bedeutsame Getreidemühle.

Wikipedia: Hörder Burg (DE)

379 Meter / 5 Minuten

Sehenswürdigkeit 2: Denkmal für Wilhelm Wenzel

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Denkmal für Wilhelm Wenzel

Wilhelm Wenzel war Hörder Original und Stadtpoet.

Wikipedia: Wilhelm Wenzel (DE)

94 Meter / 1 Minuten

Sehenswürdigkeit 3: St. Clara

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Stiftskirche St. Clara ist eine römisch-katholische Kirche im Dortmunder Stadtteil Hörde.

Wikipedia: Stiftskirche St. Clara (DE)

466 Meter / 6 Minuten

Sehenswürdigkeit 4: Hansa Theater

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Hansa Theater Hörde ist ein Theater im Dortmunder Stadtteil Hörde.

Wikipedia: Hansa Theater Hörde (DE)

392 Meter / 5 Minuten

Sehenswürdigkeit 5: Denkmal für Hermann Diedrich Piepenstock

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Denkmal für Hermann Diedrich Piepenstock unbekannt / PD-alt-100

Hermann Diedrich Piepenstock war ein deutscher Kaufmann und Unternehmer. Er gründete die Hermannshütte in Hörde, eines der ersten Puddel- und Walzwerke des Ruhrgebiets.

Wikipedia: Hermann Diedrich Piepenstock (DE)

834 Meter / 10 Minuten

Sehenswürdigkeit 6: Phoenix des Lumières

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Warsteiner Music Hall ist eine ehemalige Industriehalle auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerkes Phoenix-West im Dortmunder Stadtteil Hörde. Die Halle wurde 1905 zunächst als Gasgebläsehalle für die Hochöfen des Stahlwerks errichtet und wird heute als Konzerthalle genutzt.

Wikipedia: Warsteiner Music Hall (DE), Website

1750 Meter / 21 Minuten

Sehenswürdigkeit 7: Torhaus Brünninghausen

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Torhaus Brünninghausen

Schloss Brünninghausen war ein Wasserschloss in Dortmund. Der Besitz gehörte im 13. Jahrhundert den Herren von Brünninghausen.

Wikipedia: Schloss Brünninghausen (DE)

570 Meter / 7 Minuten

Sehenswürdigkeit 8: Maschinenhaus der ehem. Zeche Glückaufsegen Schacht 3

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Zeche Glückaufsegen ist ein ehemaliges Steinkohlen-Bergwerk in den Dortmunder Stadtteilen Wellinghofen und Brünninghausen. Die Zeche war auch unter den Namen Zeche Glückauf Seegen, Zeche Glückauf Segen und Zeche Glückaufs Seegen bekannt. Das Bergwerk gehörte zum Märkischen Bergamtsbezirk und dort zum Geschworenenrevier Brüninghausen.

Wikipedia: Zeche Glückaufsegen (DE)

Teilen

Weitersagen! Teile diese Seite mit deinen Freunden und deiner Familie.

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.

GPX-Download Für Navigations-Apps und GPS-Geräte kannst du die Tour als GPX-Datei herunterladen.