6 Sehens­würdig­keiten in Samarkand, Usbekistan (mit Karte und Bildern)

Suchst du nach erstklassigen Sehenswürdigkeiten?

Hier kannst du Tickets, geführte Touren und andere Aktivitäten in Samarkand buchen:

Jetzt Tickets und geführte Touren anschauen *

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Samarkand, Usbekistan. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 6 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Samarkand, Usbekistan.

Liste der Städte in Usbekistan Sightseeing-Touren in Samarkand

1. Registon maydoni

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Registan in Samarkand ist einer der prächtigsten Plätze Mittelasiens. Er ist das Herz des antiken Samarkands. Das Ensemble von drei Medresen gilt als ein einzigartiges Beispiel der Kunst von Stadtbau und architektonischer Gestaltung des Hauptplatzes der Stadt. Die drei Medresen sind an der Westseite die Ulugʻbek-Madrasa (1417–1420), ihr gegenüber an der Ostseite nach dem Kosch-Prinzip die Sher-Dor-Madrasa (1619–1636) und an der Nordseite des Platzes die Tilya-Kori-Madrasa (1646–1660). Östlich der Tilya-Kori-Madrasa befindet sich das Scheibaniden-Mausoleum aus dem 15. Jahrhundert.

Wikipedia (DE)

2. Afrasiyab

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Afrasiab war eine Stadt in Zentralasien und Vorläuferort der Stadt Samarqand in Usbekistan. Ihr Tell liegt im Nordosten des historischen Zentrums von Samarqand. Er besteht aus einer Zitadelle und der eigentlichen befestigten Stadt (Schahrestan). Der Tell ist ca. 220 Hektar groß und von dreieckiger Form. Er weist vier Bauphasen auf. Die Stadt hatte ein System rechtwinkliger gepflasterter Straßen und entsprechender Wohnblocks. Auch Moscheen und Werkstätten wurden ausgegraben.

Wikipedia (DE)

3. Cho'pon Ota tepaligi

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Cho'pon Ota tepaligi Bogaevskii, Nikolai V., 1843-1912 / Public domain

Čopan ata, in persischen Quellen auch unter dem Namen Kūhak bekannt, ist eine Hügelgruppe in unmittelbarer Nähe von Samarkand an dem Südufer des Serafschan gelegen. Der Name könnte sich auch auf einen islamischen Heiligen beziehen, dessen Schrein sich auf einem Gipfel eines der Hügel befunden haben könnte. Ein sicherer Beleg für die Namensgebung vor dem 19. Jahrhundert ist jedoch nicht vorhanden.

Wikipedia (DE)

4. Shohizinda

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Shohizinda ist eine der bekanntesten Nekropolen in Zentralasien, deren Mausoleen (Qubbas) zwischen dem 9. und 19. Jahrhundert errichtet wurden. Ab dem 14. Jahrhundert wurden die Adligen der Timuriden hier bestattet. Die gut erhaltenen Bauwerke befinden sich im nordöstlichen Teil der Stadt Samarqand in Usbekistan am Hang des Tells von Afrasiab.

Wikipedia (DE)

5. Bibi Xonim masjidi

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Bibi Hanoi Moschee ist ein architektonisches Denkmal in Samarkand, das 1399-1404 als Kathedrale von Tamerlan erbaut wurde und mit Fliesen, geschnitztem Marmor und Fresken verziert ist. Es wurde Ende des 20. Jahrhunderts teilweise aus den Ruinen restauriert. Das Denkmal befindet sich in der islamischen Karimov Straße.

Wikipedia (RU)

6. Chorsu

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Chorsu ist ein historisches Baudenkmal im zentralen Teil der Stadt Samarkand (Usbekistan), nordöstlich des Platzes und des Registan-Ensembles in der Taschkent-Straße, das auf Kosten des Buchara-Emirs Shahmurad erbaut wurde. Derzeit hat es die Funktion eines Museums und einer Galerie.

Wikipedia (RU)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.