15 Sehens­würdig­keiten in Quebec, Kanada (mit Karte und Bildern)

Erstklassigen Sehenswürdigkeiten

Hier kannst du Tickets, geführte Touren und andere Aktivitäten in Quebec buchen:

Tickets und geführte Touren auf Viator*

Geführte Free Walking Touren

Hier kannst du geführte Free Walking Touren in Quebec buchen:

Geführte Free Walking Touen auf Freetour*

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Quebec, Kanada. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 15 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Quebec, Kanada.

Liste der Städte in Kanada Sightseeing-Touren in Quebec

1. Holy Trinity Cathedral

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Holy Trinity Cathedral David Ohmer from Cincinnati, USA / CC BY 2.0

Die Kathedrale der Heiligen Dreieinigkeit, englisch Cathedral of the Holy Trinity, französisch Cathédrale de la Sainte-Trinité, ist eine Kathedrale in der kanadischen Stadt Québec. Sie ist Sitz der Diözese Québec der Anglikanischen Kirche von Kanada. Das Gebäude steht an der Place d’Armes in der Oberstadt und wurde in den Jahren 1800 bis 1804 im Stil des Palladianismus erbaut. Seit 1989 ist die Kathedrale als nationale historische Stätte klassifiziert, sie ist auch als Kulturgut der Provinz Québec geschützt.

Wikipedia: Cathedral of the Holy Trinity (Québec) (DE)

2. George-Étienne Cartier

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Sir George-Étienne Cartier, KCMG, PC war ein kanadischer frankophoner Politiker. Von 1857 bis 1862 war er Premierminister der Provinz Kanada. Cartier förderte den Bau von Eisenbahnen und gehört als einer der Väter der Konföderation zu den Wegbereitern des 1867 gegründeten kanadischen Bundesstaates. Sein Hauptverdienst ist dabei die Integration der französischsprachigen Provinz Québec in das mehrheitlich englischsprachige Kanada. Von 1867 bis zu seinem Tod war er Kanadas erster Verteidigungsminister.

Wikipedia: George-Étienne Cartier (DE)

3. Roosevelt and Churchill busts

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die First Quebec Conference mit dem Codenamen "Quadrant" war eine streng geheime Militärkonferenz, die während des Zweiten Weltkriegs von den Regierungen des Vereinigten Königreichs, Kanadas und der Vereinigten Staaten abgehalten wurde. Es fand vom 17. bis 24. August 1943 in Québec statt, sowohl in der Zitadelle als auch im Château Frontenac. Die Hauptvertreter waren Winston Churchill und Franklin D. Roosevelt, die vom kanadischen Premierminister William Lyon Mackenzie King empfangen wurden.

Wikipedia: Quebec Conference, 1943 (EN)

4. Musée de la Civilisation de Québec

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Musée de la civilisation ist ein Museum in der kanadischen Stadt Québec. Es befindet sich an der Rue Dalhousie in der Unterstadt, zwischen der Place Royale und dem alten Hafen. Dieses „Zivilisationsmuseum“ bietet Dauerausstellungen zur Kulturgeschichte Québecs und der Ureinwohner, hinzu kommen Wechselausstellungen zu unterschiedlichen zeitgenössischen und historischen Themenbereichen. Das am 19. Dezember 1988 eröffnete Museum ist Teil des Verbunds Les Musées de la civilisation.

Wikipedia: Musée de la civilisation (DE)

5. Musée de l'Amérique francophone

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Musée de l’Amérique francophone ist ein Museum in der Stadt Québec. Es befindet sich an der Rue Sainte-Famille in der Oberstadt, in einem Nebengebäude des Séminaire de Québec. Das Museum gehört zum Verbund Les Musées de la civilisation und befasst sich mit der französischen Kultur auf dem nordamerikanischen Kontinent. Es verwaltet die im Jahr 1806 erstmals der Öffentlichkeit präsentierte Sammlung des Seminars, weshalb es als ältestes Museum Kanadas gilt.

Wikipedia: Musée de l’Amérique francophone (DE)

6. Lieu historique national des Forts-et-Châteaux-Saint-Louis

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Château Saint-Louis war ein festungsähnliches Gebäude in der kanadischen Stadt Québec. Es diente als Gouverneurssitz und lag in der Oberstadt, am Rande des Felshangs von Cap Diamant. Heute befindet sich dort die Dufferin-Terrasse, unmittelbar neben dem Château Frontenac. Der Standort des Château Saint-Louis ist seit dem 19. Januar 2001 unter dem Namen Saint-Louis Forts and Châteaux National Historic Site als nationale historische Stätte klassifiziert.

Wikipedia: Château Saint-Louis (DE)

7. Le Capitole

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Capitole de Québec ist eine Veranstaltungshalle in der kanadischen Stadt Québec. Das Gebäude im Beaux-Arts-Stil befindet sich an der Rue Saint-Jean, unmittelbar neben der Stadtmauer bei der Porte Saint-Jean. Es besitzt eine auffällige runde Frontfassade. Am 14. November 1986 wurde die Anlage unter dem Namen Capitol Theatre / Québec Auditorium National Historic Site zu einer National Historic Site of Canada erklärt.

Wikipedia: Capitole de Québec (DE)

8. Parc Montmorency

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Parc Montmorency ist ein Park in der kanadischen Stadt Québec. Er befindet sich an der Côte de la Montagne am östlichen Rand der historischen Oberstadt. Der Park war einst Standort des Bischofspalastes sowie zweier Parlamentsgebäude, die beide durch Brände zerstört wurden. In seiner heutigen Form besteht der Park seit 1898 und ist seit 1966 als nationale historische Stätte eingestuft.

Wikipedia: Parc Montmorency (DE)

9. Notre-Dame-des-Victoires

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Notre-Dame-des-Victoires Jeangagnon / CC BY-SA 4.0

Notre Dame de Quebec erhielt seinen Namen nach dem brillanten Sieg der Franzosen und Kanadier über den britischen Generalmajor Phipps, der 1691 Quebec angriff, und einem weiteren Sieg über die Briten im Jahr 1711. Es ist die älteste Kirche in Quebec und Kanada Der Place Royale im alten Quebec wurde auf den Überresten der zweiten Residenz von Champlain erbaut.

Wikipedia: Église Notre-Dame-des-Victoires (Québec) (FR)

10. Grand Théâtre de Québec

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Grand Théâtre de Québec ist ein Kulturzentrum in der Stadt kanadischen Stadt Québec. Das Gebäude am Boulevard René-Lévesque besteht seit 1971 und dient als Aufführungsort von Musik- und Theaterdarbietungen. Die Leitung obliegt der Société du Grand Théâtre de Québec, deren Mitglieder von der Regierung der Provinz Québec ernannt werden.

Wikipedia: Grand Théâtre de Québec (DE)

11. Palais Montcalm

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Palais Montcalm ist ein Konzertsaal im Stadtteil La Cité-Limoilou in Québec. Das Gebäude umfasst einen Konzertsaal, einen Proberaum und einen Kabarettsaal, der sich derzeit im Bau befindet. Alle Aktivitäten des Gebäudes werden von einer gemeinnützigen Organisation, dem Palais Montcalm-Maison de la musique, verwaltet.

Wikipedia: Palais Montcalm (FR)

12. Place de Paris

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Place de Paris in Québec City ist ein städtischer Raum im Hafengebiet, das den Place des Canotiers und den Place Royale verbindet und sich in der Nähe der Royal Battery in Old Quebec befindet und von der Dalhousie Street und der Marché-Finlay Street begrenzt wird.

Wikipedia: Place de Paris (Québec) (FR)

13. Place des canotiers

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Ort des Canotiers ist ein öffentlicher Platz zwischen dem Saint-Laurent River und dem Basse-Ville du Vieux-Québec in Quebec. Mit einer Gesamtfläche von fast 20.000 m2 ist der Ort seit dem 9. Juni 2017 für die Bevölkerung und die Besucher zugänglich.

Wikipedia: Place des Canotiers (FR)

14. Martello Tower 1

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Martello-Turm werden 164 kleine runde Befestigungen genannt, die das britische Empire primär zwischen 1796 und 1814 zur Zeit der Napoleonischen Kriege errichtete. Die letzten Martello-Türme entstanden 1829 bis 1834 auf Mauritius.

Wikipedia: Martello-Turm (DE)

15. Basilique cathédrale Notre-Dame-de-Québec

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Basilique cathédrale Notre-Dame-de-Québec Gilbert Bochenek / CC BY 3.0

Die Kathedralbasilika Notre-Dame de Québec ist der Sitz des römisch-katholischen Erzbistums Québec. Sie befindet sich in der Altstadt (Vieux-Québec) gegenüber dem Hôtel de Ville und ist an das Séminaire de Québec angebaut.

Wikipedia: Notre-Dame de Québec (DE)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.

Teilen