23 Sehens­würdig­keiten in Kenmare Municipal District, Irland (mit Karte und Bildern)

Legende

Kirchen & Kunst
Natur
Wasser & Wind
Historisch
Kulturerbe & Raumfahrt
Tourismus
Bezahlte Touren & Aktivitäten

Entdecke interessante Sehenswürdigkeiten in Kenmare Municipal District, Irland. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details dazu anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 23 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Kenmare Municipal District, Irland.

1. Gallarus Oratory

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Gallarus Oratory Ingo Mehling / CC BY-SA 3.0

Das Gallarus Oratory ist ein Oratorium der Iroschottischen Kirche im Westen der Dingle-Halbinsel im County Kerry in Irland nahe dem Ort Kilmalkedar, wo im 7. Jahrhundert ein Kloster bestand. Es ist der am besten erhaltene, in Trockenmauertechnik errichtete bootförmige Kraggewölbebau der Insel. Obwohl das Ende des 8. Jahrhunderts entstandene Bethaus als eine der ältesten frühchristlichen Kirchen gilt, ist die Bauweise und das Interieur an ältere Vorbilder angelehnt. Die seitlichen Sitzbänke erinnern sehr an Bankaltäre. Der fast quadratische Bau misst 6,7 × 5,6 m und ist innen mittig rund 4,25 m hoch. Er hat einen geraden Türsturz und an der Rückseite liegt eine kleine rundbogige Fensternische. V. R. Tiede von der Yale University will herausgefunden haben, dass sich die stets an der Ostseite liegenden Fensteröffnungen am Sonnenlauf orientieren und auf den 17. März und 31. August ausgerichtet sind. In der Nähe steht ein Pillarstone auf einem niedrigen rechteckigen Hügel mit der Ogham-Inschrift: Colum Mac Dinet.

Wikipedia: Gallarus Oratory (DE)

2. Derreen Gardens

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Derreen Garden liegt auf einer Landzunge im Kilmakilloge Harbour auf der Beara-Halbinsel, in der Gemeinde Tuosist, in der Nähe von Kenmare in der Grafschaft Kerry, Republik Irland. Der 4. Marquess of Lansdowne (1816–1866) initiierte die Anlage des Gartens im Jahr 1863, aber es war sein Sohn und Erbe, der 5. Marquess of Lansdowne (1845–1927), der in seiner Zeit als Generalgouverneur von Kanada, Vizekönig von Indien und britischer Außenminister diente, der dem Garten ab 1870 seine heutige Form gab. Heute erstreckt es sich über mehr als 60 Hektar und umfasst fast 12 km Wege.

Wikipedia: Derreen Garden (EN)

3. Cahergal Ring Fort

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Cahergall ist ein restauriertes eisenzeitliches Ringfort eines Typs, der nur durch wenige Anlagen in Irland überkommen ist. Die nahen Anlagen Leacanabuaile und Cathair an Lóthair, das wenig entfernte Staigue Fort und Caherdaniel Fort, Dun Aengus und Dún Chonchúir auf den Aran-Inseln, Caherconnell und Caherdooneerish im County Clare und der Grianán von Aileach im County Donegal oder das Cashel von Kilmovee, der Grianán von Aileach oder Staigue Fort entsprechen in etwa der Bauweise von Cahergall. Caher ist die anglisierte Form der irischen Wortes „cathair“.

Wikipedia: Cahergall (DE)

4. Loher Stone Fort

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Loher Stone FortRobert Linsdell from St. Andrews, Canada / CC BY 2.0

Cathair an Lóthair [ˈkahɪɾʲ ən̪ ˈl̪oːhɪɾʲ] liegt westlich der Straße N70 bei Caherdaniel im County Kerry in Irland. Es gehört neben Cahergall und Leacanabuaile, Staigue Fort im Süden der Iveragh-Halbinsel alle im County Kerry, Caherconnell und Caherdooneerish im County Clare, den Forts Dun Aengus und Dún Chonchúir auf den Aran-Inseln im County Galway und dem Grianán von Aileach im County Donegal zu den bestrestaurierten großen steinernen Ringforts der Insel. Rathgall ist ein artverwandtes Hillfort im County Wicklow.

Wikipedia: Cathair an Lóthair (DE)

5. Staigue Fort

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Staigue Fort ist ein Ringfort im Süden der Halbinsel Iveragh, im County Kerry in Irland, welche vom „Ring of Kerry“ umrundet wird. Es gehört neben Cahergall und Leacanabuaile, Cathair an Lóthair und dem benachbarten Caherdaniel Fort, Caherconnell und Caherdooneerish im County Clare den Forts auf den Aran-Inseln und dem Grianán von Aileach im Norden der Insel im County Donegal zu den bestrestaurierten Ringforts in Irland.

Wikipedia: Staigue Fort (DE)

6. Bray Head Signal Tower

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Bray Tower ist ein Signalturm auf Valentia Island in der Grafschaft Kerry, Irland. Der Turm wurde 1805 vom British Board of Ordnance während der Napoleonischen Kriege erbaut. Er war einer von 81 Signaltürmen, die zwischen 1804 und 1806 entlang der irischen Küste errichtet wurden, um Marineaktivitäten als Reaktion auf eine mögliche französische Invasion zu kommunizieren. Der Turm wurde Mitte der 1810er Jahre aufgegeben.

Wikipedia: Bray Tower (EN)

7. Derrynane House

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Derrynane House war das Zuhause des irischen Politikers und Staatsmannes Daniel O'Connell. Es ist als Nationaldenkmal geschützt und Teil eines 320 Hektar (1,3 km²) großen National Historic Park. Das Haus befindet sich auf der Halbinsel Iveragh am Ring of Kerry in der Nähe des Dorfes Derrynane in der Grafschaft Kerry, Irland (3,5 km von Caherdaniel entfernt).

Wikipedia: Derrynane House (EN)

8. Gallarus Castle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Gallarus Castle

Gallarus Castle ist ein vierstöckiges Tower House mit rechteckigem Grundriss beim Dorf Ballynagall im Küstenbereich der Smerwick Bucht im irischen County Kerry. Es ist eines der wenigen noch erhaltenen, befestigten Gebäude auf der Dingle-Halbinsel. Die Niederungsburg steht etwa 1 km entfernt vom bekannteren und geschichtlich bedeutenderen Gallarus Oratory.

Wikipedia: Gallarus Castle (DE)

9. Slea Head

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Slea Head ist eine Landzunge im westlichsten Gaeltacht-Teil der Dingle-Halbinsel im Südwesten der Grafschaft Kerry in Irland. Der markante Punkt gehört zur Provinz Munster und liegt am Slea Head Drive, einem ca. 47 km langen Rundweg auf der Halbinsel. Die nächsten Dörfer sind Baile Ícín (Ballyickeen) und Com Dhíneol (Coumeenoole).

Wikipedia: Slea Head (DE)

10. Uragh Stone Circle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Steinkreis von Uragh North im County Kerry in Irland steht auf der Beara-Halbinsel zwischen den Seen Cloonee Lough (Upper) und Loch Inchiquin im Townland Uragh. Der die beiden Seen verbindende Fluss Ameen fließt etwa 200 m nördlich vorbei. Der Kreis ist nur über eine Stichstraße erreichbar, die bei Cooragillagh anfängt.

Wikipedia: Steinkreis von Uragh North (DE)

11. Fort Dunbeg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Dunbeg Fort im County Kerry in Irland ist ein eisenzeitliches Dun, das bis ins Mittelalter genutzt wurde und in Art eines Promontory Forts hinter einer Abtrennung aus vier, nach T. B. Barry, sukzessive entstandenen Erdwällen und fünf Gräben auf einer Landzunge der Dingle-Halbinsel liegt. Es ist ein irisches Nationalmonument.

Wikipedia: Dunbeg Fort (DE)

12. Ballymalis Castle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Ballymalis Castle ist die Ruine eines Tower House 4,3 km nordwestlich des Dorfes Beaufort im irischen County Kerry. Die Ruine liegt am Nordufer des Laune in der Nähe der Einmündung des Gaddagh. Nördlich davon verläuft der Ring of Kerry. Die Burgruine gilt als National Monument.

Wikipedia: Ballymalis Castle (DE)

13. Eightercua

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
EightercuaRobert Linsdell from St. Andrews, Canada / CC BY 2.0

Die Steinreihe von Eightercua liegt auf der Iveragh-Halbinsel an der Straße, die von Waterville nach Süden führt und als Teilstück des Ring of Kerry im County Kerry in Irland bekannt ist. Das Alignement wird auf das Jahr 1700 v. Chr. datiert.

Wikipedia: Steinreihe von Eightercua (DE)

14. Caherdaniel Stone Fort

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Caherdaniel ist ein Dorf und Townland in der Grafschaft Kerry, Irland, auf der Halbinsel Iveragh am Ring of Kerry. Es befindet sich auf der südwestlichen Seite der Halbinsel, mit Blick auf die Derrynane Bay, an einer T-Kreuzung der N70.

Wikipedia: Caherdaniel (EN)

15. Dromore Castle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Dromore Castle

Dromore Castle ist ein Herrenhaus in der Civil Parish Templenoe im irischen County Kerry. Das Haus über dem Kenmare River ließ die Familie Mahony in den 1830er-Jahren nach Plänen von Sir Thomas Deane im neugotischen Stil errichten.

Wikipedia: Dromore Castle (County Kerry) (DE)

16. Prióireacht Bhaile an Sceilg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

St. Michael Ballinskelligs war ein Priorat in der Grafschaft Kerry in Irland, von dem bis heute noch einige Ruinen in der Nähe der nach dem Kloster benannten Ortschaft Ballinskelligs an der gleichnamigen Bucht zu sehen sind.

Wikipedia: Priorat St. Michael Ballinskelligs (DE)

17. Ballycarbery Castle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Ballycarbery Castle ist eine Burgruine 3 km von Cahersiveen im irischen County Kerry. Die Ruine liegt auf einem grasbewachsenen Hügel über dem Meer. Nicht weit entfernt davon liegen Cahergall Fort und Leacanabuaile Fort.

Wikipedia: Ballycarbery Castle (DE)

18. Killelton Church

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die restaurierte Ruine des Killelton Oratory liegt im Westen des gleichnamigen ausgegangenen Dorfes (Wüstung), im Loch a Duin Valley, in der Nähe von Camp auf der Nordseite der Dingle-Halbinsel im County Kerry in Irland.

Wikipedia: Killelton Oratory (DE)

19. CIIC 203

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
CIIC 203Robert Linsdell from St. Andrews, Canada / CC BY 2.0

Die acht Oghamsteine von Dunloe stehen seit Mitte des 20. Jahrhunderts in einer Einfriedung nahe der Straße zwischen Beaufort und dem Eingang zur Schlucht Gap of Dunloe nahe Dunloe Castle im County Kerry in Irland.

Wikipedia: Oghamsteine von Dunloe (DE)

20. Dunkerron Castle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Dunkerron Castle ist die Ruine eines Tower House in der Civil Parish Templenoe bei Kenmare im irischen County Kerry. Die Niederungsburg war seit Ende des 16. Jahrhunderts der Familiensitz der Familie O’Sullivan.

Wikipedia: Dunkerron Castle (DE)

21. Ardcanaght Ogham Stone

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Oghamsteine von Ardcanaght sind ein Steinpaar, 1,7 Kilometer westlich von Castlemaine, im Nordwesten des County Kerry, in Irland. Oghaminschriften wurden in Irland zwischen dem 4. und 10. Jahrhundert erstellt.

Wikipedia: Oghamsteine von Ardcanaght (DE)

22. Arraglen Ogham Stone

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Oghamstein von Arraglen ist ein Nationaldenkmal. Er steht im Sattel zwischen dem Mount Brandon und dem Masatiompan im Townland Arraglen (Airghleann) im Norden der Dingle-Halbinsel im County Kerry in Irland.

Wikipedia: Oghamstein von Arraglen (DE)

23. Caisleán Bhaile an Sceilg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Ballinskelligs Castle, auch bekannt als McCarthy Mór Castle, ist die Ruine eines Tower Houses direkt auf einer Felsgruppe am Strand beim Dorf Ballinskelligs auf der Iveragh-Halbinsel im irischen County Kerry.

Wikipedia: Ballinskelligs Castle (DE)

Teilen

Weitersagen! Teile diese Seite mit deinen Freunden und deiner Familie.

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.