19 Sehens­würdig­keiten in Oberhausen, Deutschland (mit Karte und Bildern)

Legende

Kirchen & Kunst
Natur
Wasser & Wind
Historisch
Kulturerbe & Raumfahrt
Tourismus
Bezahlte Touren & Aktivitäten

Entdecke interessante Sehenswürdigkeiten in Oberhausen, Deutschland. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details dazu anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 19 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Oberhausen, Deutschland.

Sightseeing-Touren in Oberhausen

1. Alter Wasserturm

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Alter Wasserturm Frank Vincentz / CC BY-SA 3.0

Der Wasserturm Oberhausen ist ein Wasserturm auf der Mülheimer Straße 1 in Oberhausen. Er wurde im Jahr 1897 durch die Gutehoffnungshütte (GHH) mit Backsteinen erbaut, da die GHH einen Ersatz für ihre abgerissenen Wassertürme auf der Oberen Marktstraße benötigte. Das Wasser wurde über drei Druckstränge in den ca. 50 m hohen Turm gepumpt und dort in einem Hochbehälter der Bauart Intze mit 1000 m³ Fassungsvermögen gespeichert. 1947 wurden die Schäden des Zweiten Weltkrieges behoben. Im Jahr 1965 wurde der von der Hüttenwerke Oberhausen Aktiengesellschaft (HOAG) bzw. Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft (RWW) betriebene Wasserturm außer Betrieb genommen und steht seit dem 13. März 1985 unter Denkmalschutz. Heute wird er von einem Vermessungsbüro als Wohn- bzw. Arbeitsraum verwendet.

Wikipedia: Wasserturm Oberhausen (DE)

2. Kaiserburg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Kaiserburg ist die Ruine einer Höhenburg auf dem 454 m ü. NHN hohen Ulrichsberg (Arrach) auf der südlichen Seite der Donau 1000 Meter nordwestlich der Kirche der Gemeinde Oberhausen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen in Bayern. Sie wurde in Spornlage oberhalb der Flussniederung im 10./11. Jahrhundert oder vielleicht erst 1197 errichtet. Gebaut wurde sie aus porösem, leicht gelblichem Kieselerde-Kalkstein. Sie hat eine Länge und Breite von 100 Metern, mit den Wallanlagen sogar jeweils 300 Metern, und einen tropfenförmigen Grundriss. Heute sind nur noch wenige Mauern erhalten, der Grundriss ist jedoch noch deutlich zu erkennen.

Wikipedia: Kaiserburg (Oberhausen) (DE)

3. Evangelische Kirche Alstaden

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Evangelische Kirche Alstaden ist eine Saalkirche aus der Epoche des Historismus in der Ortschaft Alstaden an der Ruhr, heute ein Stadtteil der Ruhrgebietsstadt Oberhausen. Sie wurde von 1902 bis 1905 in einer Mischung aus neugotischen und neurenaissancistischen Elementen erbaut und war zunächst die Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Alstaden. Seit dem 1. Juli 2007 ist die Alstadener Kirche eine von drei Gemeindekirchen der neuen Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde Oberhausen, zu der neben ihr noch die Liricher Paulus-Kirchengemeinde und die Buschhausener Luther-Kirchengemeinde gehören.

Wikipedia: Evangelische Kirche Alstaden (DE), Website

4. Gasometer Oberhausen

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Gasometer Oberhausen ist ein Industriedenkmal in Oberhausen und die höchste Ausstellungs- und Veranstaltungshalle Europas. Er gehört zu den Panoramen und Landmarken sowie den Ankerpunkten der Route der Industriekultur. Zudem ist er in die Europäische Route der Industriekultur (ERIH) eingebunden, die Meilensteine der Industriegeschichte in Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Luxemburg und Deutschland verbindet. Der Gasometer liegt in der Neuen Mitte von Oberhausen unmittelbar am Rhein-Herne-Kanal.

Wikipedia: Gasometer Oberhausen (DE), Website

5. Antoniuskirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die St.-Antonius-Kirche ist eine römisch-katholische Kirche in der Ortschaft Alstaden an der Ruhr, einem Stadtteil von Oberhausen. Seit dem 22. April 2007 ist das dem heiligen Antonius von Padua geweihte Gotteshaus eine von vier Kirchen der Großpfarrei Herz Jesu Oberhausen und die Hauptkirche des Pfarrbezirks Alstaden. Sie ist bekannt für ihre Kirchenfenster, die ab 1979 durch die Künstlerin Hildegard Bienen entworfen wurden.

Wikipedia: St. Antonius (Alstaden) (DE)

6. Burg Vondern

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Burg Vondern steht im Stadtteil Vonderort der nordrhein-westfälischen Stadt Oberhausen. Sie war ein Lehen der Grafen und Herzöge von Kleve und wurde im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Heute im Besitz der Stadt Oberhausen, kümmert sich seit 1982 der Förderkreis Burg Vondern e. V. um die Erhaltung der historischen Gebäude, die 1987 unter Denkmalschutz gestellt wurden.

Wikipedia: Burg Vondern (DE), Website

7. Burgstall Willenberg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Burgstall Willenberg, auch Oberhausen, Wildenberg, Achberg genannt, bezeichnet eine abgegangene hochmittelalterliche Höhenburg bei 625 m ü. NHN in Spornlage auf dem „Schlossberg“ etwa 500 Meter nordnordöstlich der Straßenkreuzung Achberg und 1000 Meter südlich über Maxlried, Ortsteile der Gemeinde Oberhausen im Landkreis Weilheim-Schongau in Bayern.

Wikipedia: Burgstall Willenberg (DE)

8. Theater Oberhausen

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Theater Oberhausen Roger Weil / CC BY-SA 3.0

Das Theater Oberhausen ist das größte Schauspielhaus im Westen des Ruhrgebiets. Bis 1945 lautete der Name Stadttheater, danach wurde die Stadttheater GmbH gegründet, aus der 1950 die Städtischen Bühnen entstanden, die ab 1970 in Theater Oberhausen umbenannt wurden. Das ebenfalls als Theater genutzte Ebertbad befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft.

Wikipedia: Theater Oberhausen (DE), Website, Architect Wikipedia

9. Industriemuseum

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Industriemuseum Daniel Ullrich, Threedots / CC BY-SA 3.0

Das ehemalige Hauptlagerhaus der Gutehoffnungshütte in Oberhausen wurde zwischen 1921 und 1925 an der Essener Straße nach einem Entwurf des Architekten Peter Behrens erbaut. Heute dient es als zentrales Depot des LVR-Industriemuseums. Unter dem neuen Namen Peter-Behrens-Bau finden dort Ausstellungen und Depot-Führungen statt.

Wikipedia: Hauptlagerhaus der Gutehoffnungshütte (DE)

10. Sankt Joseph

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Kirche St. Joseph ist ein denkmalgeschütztes, katholisches Gotteshaus in Unterstyrum, einem Stadtteil der Ruhrgebietsstadt Oberhausen. Sie ist die Mutterkirche zahlreicher Pfarreien im Süden Oberhausens und Norden Mülheims und älteste noch bestehende katholische Kirche der Stadt.

Wikipedia: St. Joseph (Styrum) (DE), Architect Wikipedia

11. Herz Jesu Kirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Herz Jesu-Kirche Oberhausen-Sterkrade, auch genannt Herz Jesu Sterkrade ist eine dem Heiligsten Herzen Jesu geweihte neugotische ehemalige Pfarrkirche, die jetzt als eine der Gemeindekirchen der katholischen Pfarrei St. Clemens im Oberhausener Stadtbezirk Sterkrade fungiert.

Wikipedia: Herz Jesu (Oberhausen-Sterkrade) (DE)

12. Slinky Springs to Fame

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Slinky Springs to Fame Frank Vincentz / CC BY-SA 3.0

Slinky springs to fame ist der Name einer Fußgängerbrücke über den Rhein-Herne-Kanal bei Kanalkilometer 8,596, die in Oberhausen den Kaisergarten mit dem gegenüberliegenden Sportpark an der Lindnerstraße und dem anschließenden Landschaftsraum der Emscher verbindet.

Wikipedia: Slinky springs to fame (DE)

13. Brache Vondern

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Brache Vondern NatiSythen / CC BY-SA 3.0

Die Brache Vondern ist die heutige Brachfläche auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Vondern. Sie wird als Naherholungsgebiet, Kunstinstallations- und Verbindungsraum genutzt. Sie gehört zum Emscher Landschaftspark und ist eine Station der Route der Industriekultur.

Wikipedia: Brache Vondern (DE)

14. Villa Concordia

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Villa Concordia B. Gutleben / CC BY-SA 3.0

Als Villa Concordia wird heute die ehemalige Direktorenvilla der früheren Zeche Concordia in Oberhausen, Grillostraße 34, bezeichnet. In Erinnerung an ihren letzten Bewohner – Direktor Erich Meuthen – war lange Zeit die Bezeichnung Meuthenvilla populär.

Wikipedia: Villa Concordia (Oberhausen) (DE), Website

15. Stage Metronom Theater

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen war eine Spielstätte für Musicals in der „Neuen Mitte“ Oberhausen. Nach dem Ende der Spielzeit von Tanz der Vampire im März 2020 wurde das Theater durch den Betreiber Stage Entertainment geschlossen.

Wikipedia: Metronom Theater (DE)

16. Siedlung Eisenheim

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Siedlung Eisenheim unbekannt / PD-alt-100

Die Siedlung Eisenheim in Oberhausen gilt als die älteste Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets und eine der ältesten erhaltenen Arbeitersiedlungen in Deutschland. Eisenheim ist die erste deutsche Arbeitersiedlung, die unter Denkmalschutz gestellt wurde.

Wikipedia: Siedlung Eisenheim (DE)

17. Schloss Oberhausen

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Schloss OberhausenDaniel Ullrich from Dorsten, Germany / CC BY-SA 2.0

Das Schloss Oberhausen ist eine klassizistische Schlossanlage im Oberhausener Stadtteil Alt-Oberhausen-Mitte. Das Anwesen gab dem 1846 in der Nähe erbauten und 1847 eröffneten Bahnhof und damit der späteren Stadt Oberhausen den Namen.

Wikipedia: Schloss Oberhausen (DE)

18. Pfarrkirche St. Marien

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Pfarrkirche St. Marien B. Gutleben / CC BY 3.0

Die Pfarrkirche St. Marien, kurz Marienkirche, ist eine neugotische Pfarrkirche im nach der Kirche benannten Stadtteil Marienviertel der Ruhrgebietsstadt Oberhausen. Sie gilt mit ihren zwei Türmen als eines der Wahrzeichen der Stadt.

Wikipedia: St. Marien (Oberhausen) (DE)

19. Christuskirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die evangelische Christuskirche wurde 1864 erbaut und zählt somit zu den ältesten Gebäuden im Oberhausener Stadtbezirk Alt-Oberhausen. Sie ist zugleich das älteste Kirchengebäude der evangelischen Kirche in Alt-Oberhausen.

Wikipedia: Christuskirche (Oberhausen) (DE), Website

Teilen

Weitersagen! Teile diese Seite mit deinen Freunden und deiner Familie.

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.