9 Sehens­würdig­keiten in Stettlen, Schweiz (mit Karte und Bildern)

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Stettlen, Schweiz. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 9 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Stettlen, Schweiz.

Liste der Städte in Schweiz Sightseeing-Touren in Stettlen

1. Münster

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das reformierte Berner Münster war im Spätmittelalter dem Hl. Vinzenz von Saragossa geweiht und ist die grösste und wichtigste spätmittelalterliche Kirche der Schweiz. Es wurde im Stil der Gotik erbaut und gehört zu jenen gotischen Kirchen, die erst im 19. Jahrhundert nach Aufkommen des Historismus vollendet werden konnten. Der Chor des Münsters birgt einen aus dem 15. Jahrhundert stammenden Glasmalereizyklus, welcher gemeinsam mit jenem der ehemaligen Klosterkirche Königsfelden als bedeutendster der Schweiz gilt. Südlich der Kirche, zur Aare hin, liegt die Parkanlage der Münsterplattform.

Wikipedia (DE), Öffnungszeiten, Website

2. Heiliggeistkirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die evangelisch-reformierte Heiliggeistkirche ist eines der Wahrzeichen der Stadt Bern. Ihren Namen hat sie vom Orden des Heiligen Geistes. Neben den Gottesdiensten wird sie heute auch noch als Raum für das BarockZentrum Heiliggeistkirche Bern, Ausstellungen, Konzerte, Gespräche und andere Anlässe benutzt. Gegenüber dem Loebegge an der Spitalgasse 44 bildet sie einen der architektonischen Blickpunkte des Bahnhofplatzes. Bis 1865 befand sich westlich der Kirche der Christoffelturm. 1860 wurde der erste richtige Bahnhof der Stadt Bern hinter dieser Kirche gebaut.

Wikipedia (DE)

3. Kunsthalle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Kunsthalle Bern ist ein Gebäude für Kunstausstellungen am Helvetiaplatz 1 in Bern. Sie wurde von 1917 bis 1918 vom Verein der Kunsthalle Bern im Berner Kirchenfeldquartier erbaut und am 5. Oktober 1918 eröffnet. Seither fanden dort Ausstellungen meist zeitgenössischer Kunst statt. Weltweite Bekanntheit erlangte sie mit Einzelausstellungen von Künstlern wie Daniel Buren, Christo, Alberto Giacometti, Jasper Johns, Paul Klee, Sol LeWitt, Henry Moore oder Bruce Nauman und mit thematischen Ausstellungen wie Harald Szeemanns When Attitudes Become Form (1969).

Wikipedia (DE), Website

4. Basilika Dreifaltigkeitskirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Dreifaltigkeitskirche Bern ist eine römisch-katholische Basilika an der Taubenstrasse 6 in Bern. Die Dreifaltigkeitskirche wurde 1896 bis 1899 auf Initiative des 1876 bis 1906 in Bern als katholischer Stadtpfarrer und danach als Bischof im Bistum Basel tätigen Theologen und Kunsthistorikers Jakob Stammler erbaut. Sie wurde wegen ihrer Bedeutung als «hervorragendem Ort der Gottesverehrung und Frömmigkeit...», des Baustils sowie ihrer Ausstattung am 6. April 1956 im Auftrag von Papst Pius XII. zur Basilika minor ernannt.

Wikipedia (DE)

5. Käfigturm

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Käfigturm ist ein Stadttor in Form eines Turmes am oberen Ende der Marktgasse in der Altstadt von Bern und war Teil der alten Befestigungsanlage. Der von 1641 bis 1644 gebaute Turm ersetzte einen baufälligen Vorgänger aus dem Jahre 1256. Das Bauwerk diente im Laufe der Jahrhunderte erst als Wehrturm, Hochwacht, später als Gefängnisturm, Staatsarchiv und Informationszentrum. Gegenwärtig dient er als Ort für Ausstellungen und Veranstaltungen zu politischen Themen.

Wikipedia (DE)

6. Synagoge

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Synagoge von Bern wurde ab 1905 im sogenannten maurischen Stil erbaut und am 10. September 1906 in Anwesenheit von Delegationen der grösseren Schwestergemeinden, der Behörden, der Stadtgeistlichkeit, des Burgerrates und der Universität Bern von dem Rabbiner Martin Littmann (1864–1945) feierlich eingeweiht. Sie entstand nach Plänen von Eduard Rybi, der, zusammen mit Ernst Salchli, auch die St. Ursula’s Church entworfen hatte.

Wikipedia (DE)

7. Lenbrunnen

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Lenbrunnen ist die älteste noch erhaltene Quellbrunnen-Anlage der Stadt Bern. Er befindet sich in der Berner Altstadt im Haus an der Postgasse 68, Eingang via Staatskanzlei oder Lenbrunnengässli. Die Brunnenanlage ist nicht mehr in Betrieb und nicht öffentlich zugänglich. Sie kann jedoch während der Bürozeiten der Staatskanzlei frei besichtigt werden.

Wikipedia (DE)

8. Zentrum Paul Klee

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Zentrum Paul Klee Autor/-in unbekanntUnknown author / Public domain

Das Zentrum Paul Klee (ZPK) in Bern, nach Plänen von Renzo Piano gebaut, wurde am 20. Juni 2005 eröffnet. Seit August 2016 wird es von der Kunsthistorikerin Nina Zimmer als Nachfolgerin von Peter Fischer geleitet. Zimmer ist seit diesem Zeitpunkt zugleich Leiterin des Kunstmuseum Bern.

Wikipedia (DE), Website

9. Burgruine Schwandiburg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Ruine Schwandiholz oder Schwandiburg ist die Ruine einer mittelalterlichen Höhenburg, die wahrscheinlich im Hochmittelalter entstanden ist. Sie liegt im heutigen Schwandiholz der Gemeinde Stettlen im Kanton Bern. Nur wenige Mauerreste sind davon noch erhalten geblieben.

Wikipedia (DE)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.