15 Sehens­würdig­keiten in Aqtöbe, Kasachstan (mit Karte und Bildern)

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Aqtöbe, Kasachstan. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 15 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Aqtöbe, Kasachstan.

Liste der Städte in Kasachstan Sightseeing-Touren in Aqtöbe

1. Ил-28

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Iljuschin Il-28 war ein sowjetisches zweistrahliges Frontbombenflugzeug der Zeit des Kalten Krieges. Vom Konstruktionsbüro Iljuschin entwickelt, wurde es von den staatlichen Flugzeugwerken in Moskau, Irkutsk, Omsk und Woronesch in großer Stückzahl produziert. Die Il-28 stand außerhalb der Sowjetunion unter anderem in Afghanistan, Ägypten, Albanien, der ČSSR, der DDR, in Finnland, Indonesien, Nigeria, Polen, Rumänien und Ungarn im Dienst. In China wurde sie ab 1971 ebenfalls in großer Anzahl als Harbin H-5 in Lizenz gefertigt. Dieses Muster befindet sich in der Luftwaffe von Nordkorea immer noch im Einsatz, in Rumänien war es das Flugzeug bis 2001. Eine Weiterentwicklung mit der Bezeichnung Il-30 wurde vor ihrem Erstflug eingestellt.

Wikipedia (DE)

2. Ми-24

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Ми-24 Igor Dvurekov / CC BY-SA 3.0

Der Mil Mi-24 ist ein in der Sowjetunion entwickelter Kampfhubschrauber des Hubschrauberherstellers Mil. Die sowjetischen bzw. russischen Piloten bezeichn(et)en ihre Maschinen als летающий танк (letajuschtschi tank, fliegender Panzer) oder крокодил (Krokodil) sowie стакан. Von den Mudschaheddin wurde ihm der Spitzname Schaitan Arba („Teufelswagen“) gegeben. Ungewöhnlich für einen Kampfhubschrauber ist die Fähigkeit des Mi-24, auch Truppen transportieren zu können.

Wikipedia (DE)

3. Ми-8

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Ми-8 TSGT JIM VARHEGYI / Public domain

Der Mil Mi-8 ist ein in der Sowjetunion von Mil entwickelter und gefertigter Mehrzweck- und Transporthubschrauber mit zwei Turbinentriebwerken und großen Heckladetoren. Als Varianten des Mi-8 gelten die Modelle mit den Bezeichnungen Mi-17, Mi-18, Mi-19, Mi-171 und Mi-172. Ein naher Verwandter ist die Marineversion Mi-14, die aber als eigenständiges Muster geführt wird.

Wikipedia (DE)

4. Су-24

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Су-24 Alexander Mishin / CC BY-SA 3.0

Die Suchoi Su-24 ist ein zweisitziger taktischer Bomber (Frontbomber), der in der Sowjetunion entwickelt wurde. Nach seinem Einsatz bei den sowjetischen Luftstreitkräften wird er bis heute von den russischen Luftstreitkräften und den Luftwaffen anderer Länder eingesetzt. Die Piloten sitzen wie beim US-amerikanischen Vorbild F-111 nebeneinander.

Wikipedia (DE)

5. Су-17

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Су-17 / Public domain

Die Suchoi Su-17 ist ein einstrahliger Jagdbomber, welcher zur Zeit des Kalten Krieges in der Sowjetunion entwickelt wurde. Das einsitzige Flugzeug mit schwenkbaren Außenflügeln der Suchoi-Familie ist eine Weiterentwicklung der Suchoi Su-7B, die wiederum aus der Su-7 hervorgegangen war.

Wikipedia (DE)

6. Ан-26

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Ан-26
Pedro Aragão
/ CC BY-SA 3.0

Die Antonow An-26 ist ein vorrangig für den militärischen Einsatz entwickelter taktischer Kampfzonentransporter des ukrainischen Konstruktionsbüros O. K. Antonow aus den 1960er-Jahren. Sie basiert auf der primär für zivile Transportaufgaben entworfenen Antonow An-24.

Wikipedia (DE)

7. Як-50

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Jakowlew Jak-50 ist ein sowjetisches Sportflugzeug aus dem Entwicklungsbüro Jakowlew. Es entstand als Weiterentwicklung der Jak-18PS und wurde 1976 durch einen Sieg bei den VIII. Weltmeisterschaften der FAI im Motorkunstflug einer breiten Öffentlichkeit ein Begriff.

Wikipedia (DE)

8. А.Н. Молдагулова

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
А.Н. Молдагулова Autor/-in unbekanntUnknown author / Public domain

Alija Moldagulowa war eine sowjetische Soldatin. Sie wurde für ihren Einsatz als Scharfschützin im Zweiten Weltkrieg als „Heldin der Sowjetunion“ ausgezeichnet und war damit neben Manschuk Mametowa die einzige zentralasiatische Frau, die diese Auszeichnung erhielt.

Wikipedia (DE)

9. Ф.Ф. Озмитель

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Ф.Ф. Озмитель неизвестно / Добросовестное использование

Fjodor Fedorowitsch Ozmitel war der Teilnehmer des Grossen Vaterländischen Krieges, der Kommandeur, der Oberleutnant der Partisanengruppe "Donner", die auf dem Territorium der Weißrussischen Sozialistischen Sowjetrepublik tätig war. Ein sowjetischer Held.

Wikipedia (RU)

10. Ф.Ф. Акимов

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Ф.Ф. Акимов неизвестен / Добросовестное использование

Fjodor Filippowitsch Akimow - Teilnehmer des Großen Vaterländischen Krieges, Kommandeur der Abteilung Maschinengewehre des 705. Schützenregiments der 121. Rifle Ryl Division der 60. Armee der Zentralfront, Held der Sowjetunion (17.10.1943).

Wikipedia (RU)

11. Як-18Т

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Як-18Т Dmitry A. Mottl / Public domain

Jak-18T - sowjetisches leichtes Trainings- und Passagier-Viersitzerflugzeug mit Kofferraum. Die Yak-18T wurde auf der Basis der Yak-18 entwickelt und wurde die letzte Modifikation in der Serie von Yak-18U, Yak-18A, Yak-18P, Yak-18PM, Yak-18PS.

Wikipedia (RU)

12. А.С. Гуцало

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
А.С. Гуцало неизвестен / Добросовестное использование

Alexander Semjonowitsch Gutsalo (1911-1946)-Teilnehmer des Grossen Vaterländischen Krieges, Navigator des 845. Jagdflugregiments der 269. Jagdflugdivision der 4. Luftwaffe der 2. Weissrussischen Armee, Kapitän. Ein sowjetischer Held.

Wikipedia (RU)

13. Аэро Л-39 Альбатрос

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Aero L-39 Albatros ist ein zweisitziges, einstrahliges Schulflugzeug, das in der Tschechoslowakei als Nachfolger der L-29 Delfín entwickelt wurde und bis heute bei den Luftstreitkräften mehrerer Länder verwendet wird.

Wikipedia (DE)

14. Як-40

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Jakowlew Jak-40 ist ein dreistrahliges Kurzstreckenverkehrsflugzeug aus sowjetischer Produktion. Sie wurde Anfang der 1960er-Jahre entworfen, um die Zubringerdienste insbesondere von der Iljuschin Il-14 zu übernehmen.

Wikipedia (DE)

15. С.В. Вавилов

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
С.В. Вавилов Нет данных / Добросовестное использование

Sergei Wassiljewitsch Wawilow (1914–1941) war ein Militärkommissar der Artilleriebatterie des 606. Schützenregiments der 317. Schützendivision der 56. Separaten Armee der Südfront; Held der Sowjetunion (posthum).

Wikipedia (RU)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.