8 Sehens­würdig­keiten in Blagnac, Frankreich (mit Karte und Bildern)

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Blagnac, Frankreich. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 8 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Blagnac, Frankreich.

Liste der Städte in Frankreich Sightseeing-Touren in Blagnac

1. A400M

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Airbus A400M Atlas ist ein militärisches Transportflugzeug von Airbus Defence and Space. Der A400M ersetzt bzw. ergänzt in den Luftwaffen von sieben europäischen NATO-Staaten zunehmend den größtenteils veralteten Bestand an taktischen Transportflugzeugen der Typen Transall C-160 und Lockheed C-130 Hercules. Er zeichnet sich gegenüber diesen durch höhere Nutzlast, Transportvolumen, Geschwindigkeit und Reichweite aus und steigert damit die europäischen Fähigkeiten im Bereich des strategischen Lufttransports. Der viermotorige Schulterdecker ist wie seine Vorgänger mit Turboprop-Triebwerken und einer befahrbaren Heckrampe ausgestattet, kann von kurzen, unbefestigten Pisten operieren sowie Fallschirmspringer und Lasten aus der Luft absetzen. Zum Einsatzspektrum zählen auch die Verwendungen als Lazarett- und Tankflugzeug. Die für das Projekt notwendige Neuentwicklung der Triebwerke EPI TP400-D6 übernahm das eigens gegründete Firmenkonsortium Europrop International.

Wikipedia: Airbus A400M (DE)

2. Airbus A340-600

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Airbus A340-600 Laurent ERRERA from L'Union, France, derivative work Lämpel / CC BY-SA 2.0

Der Airbus A340 ist ein vierstrahliges Großraumflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Der Erstflug dieses Langstreckenflugzeugs fand am 25. Oktober 1991 in der Version A340-300 statt. Der Tiefdecker war das erste Verkehrsflugzeug von Airbus mit vier Triebwerken und das erste zivile Großraumflugzeug weltweit mit digitaler Fly-by-wire-Steuerung. Der Airbus A340 wurde parallel zum Airbus A330 entwickelt, mit dem er viele Merkmale und Baugruppen gemeinsam hat. Die Endmontage der A340 fand in Toulouse auf einer gemeinsamen Taktstraße zusammen mit der A330 statt. Bis Mai 2013 wurden alle 377 bestellten Flugzeuge dieses Typs ausgeliefert, von denen Ende März 2018 noch 275 im Dienst waren.

Wikipedia: Airbus A340 (DE)

3. Airbus A320

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Airbus A320 Laurent ERRERA from L'Union, France, derivative work Lämpel / CC BY-SA 2.0

Als Airbus-A320-Familie werden die vier Schmalrumpfflugzeug-Baureihen des Flugzeugherstellers Airbus für die Kurz- und Mittelstrecke bezeichnet. Die A320 war dabei als erste Variante das Basismodell der als Tiefdecker ausgeführten A320-Familie. Die Benennungssequenz der Baumuster orientiert sich an der jeweiligen Länge des Rumpfes; der A318 und A319 sind etwas kürzer als der A320, die gestreckte Version heißt A321. Der erste A320 wurde 1988 ausgeliefert und war das erste zivile Flugzeug mit digitaler Fly-by-wire-Steuerung.

Wikipedia: Airbus-A320-Familie (DE)

4. Caravelle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Caravelle Swissair Photo AG / CC BY-SA 4.0

Die Caravelle der französischen Sud Aviation war eines der ersten in Serie gefertigten strahlgetriebenen Verkehrsflugzeuge für Kurz- und Mittelstrecken der Welt. Um die Entwicklung zu beschleunigen, wurden bei dem Tiefdecker mit Druckkabine die Flugzeugnase und das Cockpit der früher entwickelten vierstrahligen britischen De Havilland DH.106 Comet weitgehend unverändert übernommen, die Anordnung der Triebwerke am Heck beinhaltete hingegen die erstmalige Anwendung dieses Konzeptes.

Wikipedia: Sud Aviation Caravelle (DE)

5. Concorde

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Concorde Eduard Marmet / CC BY-SA 3.0

Die Aérospatiale-BAC Concorde, kurz Concorde, war das erste Überschall-Passagierflugzeug im Linienflugdienst und auch das letzte: Es wurde von Air France und British Airways über den Zeitraum von 1976 bis 2003 betrieben. Die Flugzeit auf ihren wichtigsten Strecken über den Atlantik zwischen Paris beziehungsweise London und New York betrug mit etwa 3 bis 3,5 Stunden rund die Hälfte im Vergleich zu modernen Unterschallflugzeugen, ihre Flughöhe lag bei bis zu 18.000 m.

Wikipedia: Concorde (DE)

6. ATR72

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die ATR 72 ist ein vom französisch-italienischen Konsortium Avions de Transport Régional hergestelltes Turboprop-Regionalverkehrsflugzeug für Fracht- und Passagierdienste auf Kurzstrecken. Sie wurde aus der kürzeren ATR 42 entwickelt. Der Schulterdecker wird zivil und militärisch genutzt.

Wikipedia: ATR 72 (DE)

7. ATR42

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
ATR42 Laurent ERRERA from L'Union, France / CC BY-SA 2.0

Die ATR 42 ist das kleinere Modell von zwei Turboprop-Regionalverkehrsflugzeugen des französisch-italienischen Herstellerkonsortiums Avions de Transport Régional. Das größere Modell ATR 72 ist die gestreckte Version der ATR 42.

Wikipedia: ATR 42 (DE)

8. Aeroscopia

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Aeroscopia ist ein französisches Luftfahrtmuseum in Blagnac (Haute-Garonne), in der Nähe von Toulouse. Es beherbergt insbesondere zwei Exemplare der Concorde und einen Airbus A380. Die Eröffnung fand am 14. Januar 2015 statt.

Wikipedia: Aeroscopia (DE)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.

Teilen