8 Sehens­würdig­keiten in Remagen, Deutschland (mit Karte und Bildern)

Legende

Kirchen & Kunst
Natur
Wasser & Wind
Historisch
Kulturerbe & Raumfahrt
Tourismus
Bezahlte Touren & Aktivitäten

Entdecke interessante Sehenswürdigkeiten in Remagen, Deutschland. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details dazu anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 8 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Remagen, Deutschland.

1. Arp Museum

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck wurde am 28. September 2007 im Remagener Ortsteil Rolandseck eröffnet. Das Museum setzt sich aus dem klassizistischen Bahnhofsgebäude und dem „harmonisch“ in die Natur eingefügten Neubau des amerikanischen Architekten Richard Meier zusammen. Insgesamt besitzt es vier Ausstellungsebenen, die mit wechselnden Präsentationen bespielt werden. Das Programm des Drei-Sparten-Hauses umfasst Ausstellungen mit internationaler bildender Kunst, klassische Konzerte sowie ein sommerliches Kammermusikfestival mit bekannten Ensembles und Solisten, Künstlergespräche sowie Lesungen prominenter Autoren. Im Zentrum stehen die Kunst von Hans Arp und von Sophie Taeuber-Arp. In Sonderausstellungen werden im Dialog mit diesen Werken Skulpturen und Malereien zeitgenössischer Künstler gezeigt. Darüber hinaus präsentiert das Museum Gemälde vom Mittelalter bis in die Moderne aus der Sammlung Rau für UNICEF. Seit August 2022 ist die promovierte Kunsthistorikerin Julia Wallner Direktorin des Museums.

Wikipedia: Arp Museum Bahnhof Rolandseck (DE), Website

2. Kapelle der unbefleckten Emfängnis Mariens

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die katholische Kapelle Mariä Unbefleckte Empfängnis in Rolandswerth, einem Ortsteil der Stadt Remagen im rheinland-pfälzischen Landkreis Ahrweiler, ist ein Backsteinbau aus dem Jahre 1865. Sie liegt in steiler Hanglage oberhalb der linksrheinischen Eisenbahnstrecke zwischen der Brunnenstraße (Eingang) und der Straße Marienhöhe. Obwohl Rolandswerth nicht in Nordrhein-Westfalen liegt, gehört die Kapelle zur katholischen Pfarrei St. Martin und St. Severin mit Sitz in Bad Godesberg im Stadtdekanat Bonn des Erzbistums Köln.

Wikipedia: Katholische Kapelle (Rolandswerth) (DE)

3. Rodderberg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Rodderberg ist ein 196,7 m ü. NHN hoher, erloschener Vulkan im Osten der Gemeinde Wachtberg und im Norden der Stadt Remagen nahe dem Bonner Ortsteil Mehlem. Das Gestein hat ein Alter von ca. 800.000 Jahren, die letzte Eruption wird auf 250–300.000 Jahre datiert. Der über 50 Meter tiefe kreisrunde Sprengtrichter mit einem Durchmesser von ca. 800 Metern ist noch heute als Bodensenke sichtbar. In einer ehemaligen Tuffgrube kann man einen Gang aus dem basaltähnlichen Leucit-Nephelinit betrachten.

Wikipedia: Rodderberg (DE)

4. Apollinariskirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Apollinariskirche ist eine römisch-katholische Kirche oberhalb der Stadt Remagen, etwa 40 m über dem Rhein auf einer Anhöhe gelegen, die heute Apollinarisberg heißt. Die heutige Kirche wurde um die Mitte des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil erbaut und im Nazarenerstil ausgemalt. Am Fuß des Berges wurden 1892 christliche Gräber aus der Römerzeit entdeckt. Seit dem frühen Mittelalter waren Benediktiner auf dem Apollinarisberg ansässig.

Wikipedia: Apollinariskirche (Remagen) (DE), Architect Wikipedia

5. Schloss Marienfels

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Schloss Marienfels in Remagen, einer Stadt im Norden von Rheinland-Pfalz, wurde von 1859 bis 1863 überwiegend im neugotischen Stil als Villa errichtet. Umgeben ist das Schloss mit seinen etwa 800 Quadratmetern Wohnfläche in 18 Zimmern von einem etwa 100.000 Quadratmeter großen bewaldeten Park. Schloss Marienfels steht als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz und ist mit Ausstattung, Nebengebäuden und Park als Denkmalzone ausgewiesen.

Wikipedia: Schloss Marienfels (DE)

6. Rolandsbogen

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Rolandsbogen

Die Burg Rolandseck im Remagener Stadtteil Rolandswerth war eine Höhenburg am Rhein, deren erhaltene Ruine Rolandsbogen genannt wird. Im Jahr 1040 wurde sie erstmals als Rulcheseck (Ruolechereck) erwähnt. Die Burg wurde 1122 durch Erzbischof Friedrich I. von Köln zusammen mit dem Frauenkloster Nonnenwerth erbaut. Möglicherweise bestand ein Vorgängerbau ab 1040.

Wikipedia: Burg Rolandseck (DE)

7. Evangelische Kirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Evangelische Kirche in Oberwinter, einem Stadtteil der verbandsfreien Stadt Remagen im Landkreis Ahrweiler im Norden von Rheinland-Pfalz, ist ein denkmalgeschützter barocker Sakralbau aus dem 18. Jahrhundert. Sie gehört zur Evangelischen Kirchengemeinde Oberwinter im Kirchenkreis Koblenz der Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland.

Wikipedia: Evangelische Kirche Oberwinter (DE)

8. St. Peter und Paul

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

St. Peter und Paul ist die katholische Stadtpfarrkirche von Remagen. Sie steht auf den Relikten eines römischen Kastells und ist eine im Kern romanisch-gotische Kirche mit einem neoromanischen Anbau. Eine Besonderheit im Pfarrhof ist ein romanisches Portal, das ursprünglich in keinem Zusammenhang mit der Kirche stand.

Wikipedia: St. Peter und Paul (Remagen) (DE)

Teilen

Weitersagen! Teile diese Seite mit deinen Freunden und deiner Familie.

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.