10 Sehens­würdig­keiten in Hann. Münden, Deutschland (mit Karte und Bildern)

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Hann. Münden, Deutschland. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 10 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Hann. Münden, Deutschland.

Liste der Städte in Deutschland Sightseeing-Touren in Hann. Münden

1. Welfenschloss

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Welfenschloss Münden ist ein früheres Schloss in Hann. Münden in Südniedersachsen, das in die mittelalterliche Stadtbefestigung Münden einbezogen war. Die heute aus zwei Gebäudeflügeln bestehende Schlossanlage wurde ab 1501 von Herzog Erich I. von Lüneburg-Braunschweig als Residenzschloss mit Verwaltungssitz im gotischen Stil errichtet, wobei eine Vorgängeranlage als mittelalterliche Burg anzunehmen ist. Als das Welfenschloss 1560 durch einen Brand zerstört wurde, ließ es Herzog Erich II. ab 1571 im Stil der Weserrenaissance bzw. niederländischen Renaissance als Vierflügelanlage wieder aufbauen. Bei seinem Tod 1584 war der Bau unvollendet und verlor an Bedeutung, da die welfischen Landesherren es nur noch vereinzelt als Aufenthaltsort nutzten. Nach Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg wurde das Schloss als Kaserne und später als Kornspeicher genutzt. Heute ist es Sitz öffentlicher Einrichtungen.

Wikipedia (DE)

2. Ruine St. Laurentius

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Ruine St. Laurentius Axel Hindemith / Public domain

Bei der Kirchenruine St. Laurentius im Stadtteil Altmünden von Hann. Münden in Niedersachsen handelt es sich um die Ruine eines Kirchenbaus. Er war das Gotteshaus von Gimundi, einer Vorläufersiedlung von Münden, von der sich oberirdisch nur wenige Mauerreste erhalten haben. Die Kirche bestand aus zwei zeitlich nacheinander entstandenen Gebäudeteilen aus der Zeit der Romanik um das 11. bis 12. Jahrhundert und der Zeit der Gotik um das 13. Jahrhundert. Wegen seiner mächtigen Mauern wird der Bau in der Anfangszeit als Wehrkirche angesehen. Die Kirche wurde im Dreißigjährigen Krieg abgebrochen, da das Steinmaterial für andere Kirchenbauten in Münden benötigt wurde.

Wikipedia (DE)

3. Weserstein

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Mit Weserstein oder Wesersteine werden drei Gedenksteine bezeichnet, die sich im südniedersächsischen Landkreis Göttingen (Deutschland) und im nordniedersächsischen Landkreis Wesermarsch befinden. In Hann. Münden an dem auf 116,5 m ü. NHN gelegenen Zusammenfluss von Werra und Fulda stehen zwei dieser Steine, ein weiterer Gedenkstein steht im Nordenhamer Stadtteil Blexen an der Mündung der Weser in die Nordsee.

Wikipedia (DE)

4. Historischer Packhof

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Packhof ist ein 1840 errichteter Packhof in Hann. Münden in Südniedersachsen. Er diente gemeinsam mit dem nahe gelegenen Alten Packhof während des 19. Jahrhunderts der Lagerung von Waren des Fernhandels über die Flüsse Fulda, Weser und Werra. Der denkmalgeschützte Packhof liegt am Ufer der Werra an der Wanfrieder Schlagd. Heute wird er für kulturelle Veranstaltungen, wie Theateraufführungen, genutzt.

Wikipedia (DE)

5. Rotunde

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Rotunde in Münden ist ein früherer Zwingerturm in Hann. Münden in Südniedersachsen, der zur mittelalterlichen Stadtbefestigung Münden gehörte. Die Anfang des 16. Jahrhunderts errichtete Rotunde diente dem Schutz des Stadttores Oberes Tor, das als Bastion der Stadtmauer außen vorgelagert war.

Wikipedia (DE)

6. St.-Elisabeth-Kirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

St. Elisabeth ist die katholische Pfarrkirche in Hann. Münden im Landkreis Göttingen. Das neuromanische Gotteshaus mit dem Patrozinium der heiligen Elisabeth von Thüringen wurde von 1887 bis 1889 erbaut, gehört zum Dekanat Göttingen und ist südlichste Pfarrkirche im Bistum Hildesheim.

Wikipedia (DE)

7. Historisches Rathaus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Historisches Rathaus Jan Stubenitzky (Dehio) / CC BY-SA 3.0

Das Rathaus Münden ist ein denkmalgeschütztes Bauwerk in der Stadt Hann. Münden in Südniedersachsen, dessen Kern aus dem 14. Jahrhundert stammt. Durch einen Umbau Anfang des 17. Jahrhunderts bekam es seine bis heute erhaltene Schaufassade im Stil der Weserrenaissance.

Wikipedia (DE), Website

8. St. Blasius

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die evangelisch-lutherische St.-Blasius-Kirche ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Hann. Münden, einer Stadt im Landkreis Göttingen (Niedersachsen). Die dreischiffige, gotische Hallenkirche steht inmitten der Altstadt, umgeben von historischen Häusern.

Wikipedia (DE)

9. Weserliedanlage

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Weserliedanlage ist ein 1931 als Rondell errichtetes Denkmal mit Aussichtspunkt oberhalb der Kernstadt von Hann. Münden im südniedersächsischen Landkreis Göttingen (Deutschland). Sie erinnert an das Weserlied von 1835.

Wikipedia (DE)

10. Alte Werrabrücke

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Alte Werrabrücke UnbekanntUnknown ; Hann. Münden / Public domain

Hann. Münden ist eine Stadt und selbständige Gemeinde im Landkreis Göttingen, Südniedersachsen, an der Grenze zu Hessen sowie unweit von Thüringen. Der Kernort ist ein staatlich anerkannter Erholungsort.

Wikipedia (DE)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.