17 Sehens­würdig­keiten in Duisburg, Deutschland (mit Karte und Bildern)

Suchst du nach erstklassigen Sehenswürdigkeiten?

Hier kannst du Tickets, geführte Touren und andere Aktivitäten in Duisburg buchen:

Tickets und geführte Touren auf GetYourGuide*

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Duisburg, Deutschland. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 17 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Duisburg, Deutschland.

Liste der Städte in Deutschland Sightseeing-Touren in Duisburg

1. Deutsche Oper am Rhein /Kulturbetriebe Stadt Duisburg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Deutsche Oper am Rhein /Kulturbetriebe Stadt Duisburg unbekannt / Logo

Die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg gGmbH ist eine Theatergemeinschaft der Städte Düsseldorf und Duisburg, die in einer langen Tradition der Zusammenarbeit zwischen den beiden Großstädten steht und neben Oper und Operette/Musical auch Ballett darbietet. Sie verfügt über das größte Ensemble einer Oper in Deutschland und – einmalig in Deutschland – über zwei Stammbühnen, das Opernhaus Düsseldorf und das Theater Duisburg, und zwei Sinfonieorchester, die Duisburger Philharmoniker und die Düsseldorfer Symphoniker. Generalintendant ist seit 2009 Christoph Meyer. Generalmusikdirektor ist seit 2009 Axel Kober. Die Gesellschaft ist ein horizontal gemischtöffentliches Unternehmen.

Wikipedia: Deutsche Oper am Rhein (DE)

2. Evangelische Kirche Alstaden

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Evangelische Kirche Alstaden ist eine Saalkirche aus der Epoche des Historismus in der Ortschaft Alstaden an der Ruhr, heute ein Stadtteil der Ruhrgebietsstadt Oberhausen. Sie wurde von 1902 bis 1905 in einer Mischung aus neugotischen und neurenaissancistischen Elementen erbaut und war zunächst die Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Alstaden. Seit dem 1. Juli 2007 ist die Alstadener Kirche eine von drei Gemeindekirchen der neuen Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde Oberhausen, zu der neben ihr noch die Liricher Paulus-Kirchengemeinde und die Buschhausener Luther-Kirchengemeinde gehören.

Wikipedia: Evangelische Kirche Alstaden (DE)

3. Rheinorange

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Rheinorange Frank Vincentz / CC BY-SA 3.0

Rheinorange ist der Name einer 1992 in Duisburg-Kaßlerfeld errichteten Skulptur an der Mündung der Ruhr in den Rhein bei Rheinkilometer 780. Sie wurde von dem Kölner Bildhauer Lutz Fritsch aus Stahl gefertigt und bildet eine Landmarke. Die Flussmündung, der größte Binnenhafen Europas, der Ort Duisburg als wichtiger Standort für die Stahlindustrie, für Technologie und als Standort des Lehmbruck-Museums als bedeutendes Museum für moderne Skulptur in Europa sollen alle Aspekte des Duisburger Wirtschafts- und Kulturlebens miteinander verknüpfen.

Wikipedia: Rheinorange (DE)

4. St. Ludger

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die römisch-katholische Kirche St. Ludger zu Duisburg-Neudorf ist eine im Jahr 1897 von Dietrich Hofferek erbaute neugotische Basilika. Bemerkenswert an der dreischiffigen Kirche mit Querhaus ist der mächtige Turm mit Spitzhelm, an dessen Kanten sich vier weitere spitze Türmchen befinden. Zwei eben solche Türmchen finden sich auch an den Enden des Querschiffs. Stiltypische Merkmale sind das Strebewerk, die dreibahnigen Maßwerkfenster und das Rippengewölbe.

Wikipedia: St. Ludger (Duisburg-Neudorf) (DE)

5. Wilhelm Lehmbruck Museum

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Lehmbruck-Museum ist ein öffentliches Museum in Duisburg mit Schwerpunkt auf dem Werk des Bildhauers Wilhelm Lehmbruck (1881–1919). Es verfügt des Weiteren über eine Sammlung internationaler Skulptur der Moderne und Skulpturen, Plastik und Malerei des deutschen Expressionismus. Das Museum liegt im städtischen Immanuel-Kant-Park und ist von einem öffentlich zugänglichen Skulpturengarten mit über 40 Freiluftskulpturen umgeben.

Wikipedia: Lehmbruck-Museum (DE)

6. Antoniuskirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die St.-Antonius-Kirche ist eine römisch-katholische Kirche in der Ortschaft Alstaden an der Ruhr, einem Stadtteil von Oberhausen. Seit dem 22. April 2007 ist das dem heiligen Antonius von Padua geweihte Gotteshaus eine von vier Kirchen der Großpfarrei Herz Jesu Oberhausen und die Hauptkirche des Pfarrbezirks Alstaden. Sie ist bekannt für ihre Kirchenfenster, die ab 1979 durch die Künstlerin Hildegard Bienen entworfen wurden.

Wikipedia: St. Antonius (Alstaden) (DE)

7. Zoo Duisburg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Zoo Duisburg unbekannt / Logo

Der Zoo Duisburg wurde am 12. Mai 1934 von Duisburger Bürgern gegründet. Bekannt ist der Zoo für sein Delfinarium und die in Deutschland erste dauerhafte und lange Zeit einzige Haltung von Koalas. Daneben werden zahlreiche zoologische Raritäten gehalten, wie z. B. Riesenotter aus Südamerika, Bärenstummelaffen und Roloway-Meerkatzen aus Afrika, Fossas aus Madagaskar, Nebelparder aus Asien oder Wombats aus Australien.

Wikipedia: Zoo Duisburg (DE)

8. Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg Autor/-in unbekanntUnknown author / CC BY-SA 4.0

Das Kultur- und Stadthistorische Museum ist ein städtisches Museum in der Altstadt der nordrhein-westfälischen Stadt Duisburg. Das Museum entstand im Jahr 1902, seine Sammlung war zunächst im Rathaus der Stadt ausgestellt. Nach mehreren Umzügen ist es heute, zusammen mit dem benachbarten Stadtarchiv, in den umgestalteten Bauten einer Getreidemühle im Duisburger Innenhafen untergebracht.

Wikipedia: Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg (DE)

9. Salvatorkirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Salvatorkirche Der ursprünglich hochladende Benutzer war AlterVista in der Wikipedia auf Deutsch / CC-BY-SA-3.0

Die Salvatorkirche ist die alte Stadtkirche in Duisburg und gehört der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg. Sie wurde an Stelle einer älteren Pfalzkirche seit dem 14. Jahrhundert auf dem Duisburger Burgplatz errichtet. Zusammen mit dem Willibrordi-Dom in Wesel stellt das Gotteshaus eines der bedeutendsten spätgotischen Kirchenbauwerke am rechten Niederrhein dar.

Wikipedia: Salvatorkirche (Duisburg) (DE)

10. Tausendfensterhaus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Haus Ruhrort, im Volksmund Tausendfensterhaus genannt, wurde ab 1922 als Verwaltungsgebäude für das Montan-Unternehmen Rheinische Stahlwerke in Duisburg-Ruhrort, Ruhrorter Straße 187, auf dem zugeschütteten Teil des Werfthafens gebaut. Die gleichförmigen Fensterreihen gaben dem Haus seinen Spitznamen, tatsächlich hat es insgesamt 510 Fenster.

Wikipedia: Haus Ruhrort (DE)

11. Schloss Styrum

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Schloss Styrum Doc Feelgood / Public domain

Das Schloss Styrum steht im gleichnamigen Stadtteil Styrum der Stadt Mülheim an der Ruhr in der Ruhrniederung am rechten Ufer des Flusses. Im 11. Jahrhundert befand sich hier ein Oberhof des deutschen Königs Heinrich IV., der diesen Stirhim genannten Besitz 1067 dem Reichsstift Kaiserswerth überließ.

Wikipedia: Schloss Styrum (DE)

12. Sankt Joseph

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Kirche St. Joseph ist ein denkmalgeschütztes, katholisches Gotteshaus in Unterstyrum, einem Stadtteil der Ruhrgebietsstadt Oberhausen. Sie ist die Mutterkirche zahlreicher Pfarreien im Süden Oberhausens und Norden Mülheims und älteste noch bestehende katholische Kirche der Stadt.

Wikipedia: St. Joseph (Styrum) (DE)

13. Museumsschiff Oscar Huber

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Museumsschiff Oscar Huber G. Sawatzky / CC BY 3.0

Die Oscar Huber ist ein Seitenrad-Schleppdampfer, der heute als Museumsschiff im Vinckekanal in Duisburg-Ruhrort liegt. Das Schiff ist der letzte erhaltene Raddampfer auf dem Rhein, es gehört zum Museum der Deutschen Binnenschifffahrt am weiter nördlich gelegenen Eisenbahnhafen.

Wikipedia: Oscar Huber (DE)

14. Aquarius Wassermuseum Mülheim

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das dem E. ON - Konzern gehörende Gebäude mit dem privaten Aquarius Wassermuseum in Styrum, einem Stadtteil von Mülheim an der Ruhr, befindet sich in einem stillgelegten Wasserturm und gehört zur Route der Industriekultur.

Wikipedia: Aquarius-Wassermuseum (DE)

15. Kaiserberg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Kaiserberg ist eine natürliche Erhebung im Duisburger Stadtteil Duissern mit 75 m ü. NN. Er ist der nordwestliche Ausläufer des rechtsrheinischen Schiefergebirges, die nördliche Spitze trägt den Namen Schnabelhuck.

Wikipedia: Kaiserberg (Duisburg) (DE)

16. Karmelkirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die römisch-katholische Karmelkirche zu Duisburg (Nordrhein-Westfalen) ist eine frühere Ordenskirche der Karmelitinnen, die nach dem Zweiten Weltkrieg auf den Grundmauern der früheren Minoritenkirche errichtet worden ist.

Wikipedia: Karmelkirche (Duisburg) (DE)

17. Sankt Gabriel

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Sankt Gabriel Piedone / Public domain

Die römisch-katholische Kirche St. Gabriel in Duisburg-Neudorf wurde zwischen 1910 und 1912 im Stile einer neugotischen Basilika auf einem Heidegebiet errichtet und dem heiligen Erzengel Gabriel geweiht.

Wikipedia: St. Gabriel (Duisburg) (DE)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.

Teilen