9 Sehens­würdig­keiten in Düren, Deutschland (mit Karte und Bildern)

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Düren, Deutschland. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 9 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Düren, Deutschland.

Liste der Städte in Deutschland Sightseeing-Touren in Düren

1. St. Bonifatius

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
St. Bonifatius papa1234 / Public domain

St. Bonifatius ist eine ehemalige römisch-katholische Filialkirche in Düren-Ost in Nordrhein-Westfalen. Sie steht in der Straße An St. Bonifatius und wurde zwischen 1951 und 1952 nach Plänen von Albert Boßlet errichtet. Die Kirche wurde am 7. Januar 2017 profaniert und wird gegenwärtig zu einer Kindertagesstätte umgebaut. Das Bauwerk ist unter Nummer 1/148 als Baudenkmal in die Liste der Baudenkmäler in Düren eingetragen.

Wikipedia (DE)

2. Annakirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Annakirche ist eine römisch-katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche in Düren, Nordrhein-Westfalen. Sie wurde in den Jahren von 1954 bis 1956 nach Plänen von Rudolf Schwarz aus den Bruchsteinen der am 16. November 1944 zerstörten Vorgängerkirche errichtet und birgt das Haupt der hl. Anna, der sie auch geweiht ist. Sie ist Pfarrkirche der zum 1. Januar 2010 errichteten Pfarrgemeinde St. Lukas.

Wikipedia (DE)

3. Leopold-Hoesch-Museum

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Leopold-Hoesch-Museum ist ein Kunstmuseum in Düren, Kreis Düren, Nordrhein-Westfalen. Die Dürener Industriellenfamilie Hoesch, vertreten durch Kommerzienrat Wilhelm Hoesch (1845–1923), den Sohn von Leopold Hoesch, schenkte nach dem Tod des Familienvaters im Jahre 1899 der Stadt Düren den Betrag von 300.000 Mark für die Errichtung eines Museums.

Wikipedia (DE)

4. Historische Drehscheibe

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Drehscheibe am Bahnhof Düren ist ein denkmalgeschützter Bestandteil des Bahnhofs Düren in Nordrhein-Westfalen. Sie steht, wie das ganze Geländes des Bahnhofs, seit 1989 mit der Nr. 1/070 in der Denkmalliste der Stadt Düren unter Denkmalschutz. Die Lage der Drehscheibe am Inselbahnhof ist einzigartig in Deutschland.

Wikipedia (DE)

5. Nikolauskapelle Geich

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die römisch-katholische Nikolauskapelle in Geich, eines der ältesten historischen und kirchlichen Baudenkmäler des Kreises Düren, stammt aus dem 11./12. Jahrhundert. Sie ist unter der Nr. 25 in der Liste der Baudenkmäler in Langerwehe eingetragen.

Wikipedia (DE)

6. St. Michael

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

St. Michael ist eine römisch-katholische Pfarrkirche in Echtz, einem Stadtteil von Düren im Kreis Düren, Nordrhein-Westfalen. Sie wurde von 1896 bis 1898 nach Plänen von Franz Statz erbaut und ist dem hl. Erzengel Michael geweiht.

Wikipedia (DE)

7. Dreigurtbrücke

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Eine Dreigurtbrücke ist die Sonderbauform einer Strebenfachwerkbrücke, die insgesamt drei Gurte und drei Tragwerksflächen besitzt. Diese Brückenart wurde von Anton von Rieppel erfunden. Deshalb nennt man sie auch Rieppelbrücke.

Wikipedia (DE)

8. Hülsenbergkapelle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Hülsenberg bei Langerwehe ist ein 203 m hoher Hügel. Er war im November 1944 während der Schlacht im Hürtgenwald hart umkämpft. Der Hülsenberg ist der nördliche Teil des Landschaftsgartens Kammerbusch.

Wikipedia (DE)

9. Marienkirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Marienkirche ist eine römisch-katholische Filialkirche in Düren. Sie gehört zur Pfarrei St. Lukas und wurde im Jahr 1949 nach Plänen des Architekten Hans Peter Fischer aus Trümmerziegeln erbaut.

Wikipedia (DE)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.

Teilen