12 Sehens­würdig­keiten in Cottbus, Deutschland (mit Karte und Bildern)

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Cottbus, Deutschland. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 12 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Cottbus, Deutschland.

Liste der Städte in Deutschland Sightseeing-Touren in Cottbus

1. Raumflugplanetarium „Juri Gagarin“

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Raumflugplanetarium „Juri Gagarin“ in Cottbus – benannt nach Juri Alexejewitsch Gagarin (1934–1968), dem ersten Menschen im Weltraum – wurde am 26. April 1974 nach knapp zweijähriger Bauzeit am heutigen Lindenplatz eröffnet. Seine Kuppel mit einem Durchmesser von 12,5 m bietet 91 Besuchern Platz. Die Planetariumstechnik erlaubt die Darstellung eines realitätsgetreuen Sternhimmels unabhängig von der Tages- oder Jahreszeit, der geografischen Position oder des Wetters. Es ist jedoch auch möglich, die Erde zu verlassen und praktisch an jeden Ort des bisher bekannten Universums zu gelangen. Regelmäßig finden Planetariumsshows, aber auch Vorträge, Konzerte oder Theateraufführungen statt. Verschiedene Programme können auch in anderen Sprachen, wie Englisch oder Polnisch, gezeigt werden.

Wikipedia (DE)

2. Wasserturm

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Wasserturm in der Vetschauer Straße in Cottbus wurde 1914 im Auftrag der Preußischen Staatseisenbahnen zur Versorgung der Dampflokomotiven errichtet und 1955 stillgelegt. Der Turm steht unmittelbar südlich des Cottbuser Bahnhofgeländes und steht unter Denkmalschutz. Der Hochbehälter gehört zum Typ der „Behältersysteme Klönne“ und wurde von der Dortmunder Stahlbau-Firma Aug. Klönne erbaut. Wassertürme wie dieser sind Vorbilder für den Bau zahlreicher Hochbehälter.

Wikipedia (DE)

3. Handwerkskammer Cottbus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Handwerkskammer Cottbus ist eine von 53 Handwerkskammern in der Bundesrepublik Deutschland und eine von drei Handwerkskammern im Bundesland Brandenburg. Die Cottbuser Kammer wurde im Jahre 1953 vom Gesetzgeber als öffentlich-rechtliche Körperschaft zur Durchführung von Selbstverwaltungsaufgaben im Bereich Handwerkswirtschaft errichtet. Sie handelt gemäß dem Gesetz zur Ordnung des Handwerks und der Satzung der Handwerkskammer Cottbus.

Wikipedia (DE)

4. Konservatorium

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Konservatorium Alexandru.giurca / Public domain

Die Augusta-Schule in Cottbus wurde 1873 durch Adolf Rothenbücher als Lehranstalt für Mädchen gegründet und nach der damaligen deutschen Kaiserin Augusta benannt. Ihr 1907–1912 entstandenes Gebäude an der heutigen Puschkinpromenade ist ein Cottbuser Baudenkmal, das architekturgeschichtlich zu den herausragenden Vertretern des Kommunalbaus um 1910 in der Niederlausitz zählt und seit 1982 das Konservatorium beherbergt.

Wikipedia (DE)

5. Oberkirche Sankt Nikolai zu Cottbus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Oberkirche St. Nikolai ist eine spätgotische Backsteinkirche in Cottbus in Brandenburg. Die Kirche steht am Oberkirchplatz und der Sandower Straße in der Nähe des Altmarktes. Das wegen ihres Standortes auch Oberkirche genannte Bauwerk ist die größte mittelalterliche Kirche in der Niederlausitz, sie steht seit den 1970er Jahren unter Denkmalschutz.

Wikipedia (DE)

6. Katholische Kindertagesstätte im St. Elisabeth-Haus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das katholische Schwesternheim „St.-Elisabeth-Haus“ ist ein unter Denkmalschutz stehendes Gebäude in der kreisfreien Stadt Cottbus im Land Brandenburg. Das Gebäude diente zunächst bis 1983 als Schwesternniederlassung der Kongregation der Schwestern von der hl. Elisabeth, heute befindet sich in dem Gebäude unter anderem eine Kindertagesstätte.

Wikipedia (DE)

7. Klosterkirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Klosterkirche des ehemaligen Franziskanerklosters in Cottbus, später „Wendische Kirche“ genannt, ist der älteste erhaltene Sakralbau der Stadt. Sie wurde in der jetzigen Form im 15. Jahrhundert im gotischen Stil errichtet. Die Kirche befindet sich im Nordwesten der Altstadt zwischen Kloster- und Münzstraße im Wendischen Viertel.

Wikipedia (DE)

8. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst | Dieselkraftwerk Cottbus ist ein Kunstmuseum in der brandenburgischen Stadt Cottbus und das einzige Museum für zeitgenössische Kunst des Landes Brandenburg. Es befindet sich in einem ehemaligen Kraftwerksgebäude östlich der Altstadt im Goethepark.

Wikipedia (DE)

9. Gerberhäuser

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Gerberhäuser / Public domain

Die Liste der Baudenkmale in Cottbus führt alle Baudenkmale der brandenburgischen Stadt Cottbus und ihrer Ortsteile auf. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2020. Die Bodendenkmale sind in der Liste der Bodendenkmale in Cottbus aufgeführt.

Wikipedia (DE)

10. Staatstheater Cottbus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Staatstheater Cottbus ist das einzige staatliche Theater in Brandenburg. Das Vierspartentheater bietet in Cottbus Vorstellungen der eigenen Ensembles für Schauspiel, Musiktheater, Orchester und Ballett. Im Jahr 2013 verzeichnete es insgesamt über 130.000 Besucher.

Wikipedia (DE)

11. Schlossberg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Am Cottbuser Schloss- beziehungsweise Gerichtsberg, im Bereich der früheren Schlossgärten, befindet sich die spätgründerzeitliche städtische Grünanlage. Sie ist ein Teilstück des Grünrings, der die Altstadt umgibt. Die Anlage ist denkmalgeschützt.

Wikipedia (DE)

12. Stadtmuseum Cottbus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Stadtmuseum Cottbus Alexandru.giurca / Public domain

Die Geschichte von Cottbus beschreibt die Entwicklung der Stadt Cottbus in der Niederlausitz von ihren Anfängen bis in die Gegenwart. Die Stadt war Zentrum der Herrschaft Cottbus und seit 1815 des Kreises Cottbus.

Wikipedia (DE)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.

Teilen