17 Sehens­würdig­keiten in Bielefeld, Deutschland (mit Karte und Bildern)

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Bielefeld, Deutschland. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 17 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Bielefeld, Deutschland.

Liste der Städte in Deutschland Sightseeing-Touren in Bielefeld

1. Kunsthalle

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Kunsthalle Bielefeld ist ein Museum und Ausstellungshaus für moderne und zeitgenössische Kunst in der ostwestfälischen Stadt Bielefeld im Stadtbezirk Mitte. Der vom US-amerikanischen Architekten Philip Johnson entworfene Museumsbau wurde 1968 eröffnet. Es ist sein einziger Museumsbau in Europa. Die Baukosten wurden zum Teil von Rudolf-August Oetker gestiftet. Dabei beteiligte sich der Oetker-Konzern, nach einem Brief an die Blätter des Bielefelder Jugendkulturringes von Rudolf-August Oetker, mit 10,25 Millionen DM an den Gesamtkosten von 12,5 Millionen, die wegen der steuerlichen Absatzmöglichkeiten für den Konzern nur auf 4,6 Millionen DM hinausliefen.

Wikipedia (DE), Website

2. Merkurbrunnen

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Merkurbrunnen in Bielefeld ist ein Werk von Herbert Volwahsen. Die 5,50 m lange Steinschale wurde 1963 vor dem Bankhaus Lampe auf dem Alten Markt in Bielefeld als Schlusspunkt des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg aufgestellt. Der ganz im Stil der 1960er-Jahre gestaltete Brunnen wurde bald zu einem Wahrzeichen der Stadt. Auf einem bronzenen Halbrund, einer Erdkugel ähnlich, schwebt in bewegter Pose der 2,70 m große Merkur, in der rechten Hand hält er seinen Stab. Am Helm und an den Sandalen, nur knapp angedeutet, sind die kleinen Flügel erkennbar. Die Wolken, über die der griechische Gott schwebt, werden symbolisiert von kleinen Wasserfontänen.

Wikipedia (DE)

3. Johannisberg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Johannisberg ist ein 200 m hoher Teil des nördlichen Kammes des Teutoburger Waldes in Bielefeld. Zusammen mit dem gegenüberliegenden Sparrenberg, der die Sparrenburg trägt, begrenzt er das Nordostende des Bielefelder Passes. Der kaum über 4 km lange Abschnitt des Kammes zwischen Bielefelder Pass und dem Einschnitt des Johannesbaches ist wenig gegliedert. An den Johannisberg schließt sich der 226 m hohe Ochsenberg mit der Ochsenheide an, daran der 209 m hohe Stecklenbrink.

Wikipedia (DE)

4. Leineweberdenkmal

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Leineweberdenkmal ist ein Denkmal in der Stadt Bielefeld im Stadtbezirk Mitte. Es steht östlich der Altstädter Nicolaikirche im Altstädter Kirchpark. Geschaffen wurde es im Jahr 1909 von dem Bildhauer Hans Perathoner, der seit 1907 die Bildhauerklasse an der Handwerker- und Kunstgewerbeschule Bielefeld leitete. Es wurde ebenso wie das Grafschaftsdenkmal in Jöllenbeck anlässlich des 300-jährigen Bestehens der Grafschaft Ravensberg am 16. Juli 1909 eingeweiht.

Wikipedia (DE)

5. Deutsches Fächermuseum

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Deutsche Fächermuseum ist ein auf Fächer spezialisiertes Kunstgewerbemuseum in Bielefeld in Nordrhein-Westfalen. Die entsprechende Stiftung wurde 1994 von Marie-Luise und Günter Barisch ins Leben gerufen. Das Museum wurde 1995 eröffnet. Es ist in seiner Art einzigartig in Deutschland und weltweit eines von nur drei Museen dieser Art. Es befindet sich in der Bielefelder Altstadt in der Straße Am Bach.

Wikipedia (DE), Website

6. Burg und Festung Sparrenberg

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Sparrenburg ist eine restaurierte Festungsanlage im Bielefelder Stadtbezirk Mitte. Die Sparrenburg liegt auf dem 180 m hohen Sparrenberg im Teutoburger Wald und überragt das nahe Stadtzentrum um gut 60 m. Ihr heutiges Aussehen geht im Wesentlichen auf das 16. und 19. Jahrhundert zurück. Die Sparrenburg ist die nördlichste erhaltene Spornburg Deutschlands und gilt als ein Wahrzeichen Bielefelds.

Wikipedia (DE), Website, Wikimedia_commons

7. NaMu - Naturkunde-Museum der Stadt Bielefeld

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
NaMu - Naturkunde-Museum der Stadt Bielefeld Autor/-in unbekanntUnknown author / Public domain

Das städtische Naturkunde-Museum Bielefeld befindet sich nach mehreren Umzügen seit 1986 im historischen Spiegelshof, einem Adelshof aus dem 16. Jahrhundert. Seine Ursprünge gehen auf die Sammeltätigkeit von Privatpersonen zurück. Diese Sammlungen von Kuriositäten und Naturalien wurden erstmals 1889 der Öffentlichkeit präsentiert, die offizielle Museumsgründung erfolgte 1906.

Wikipedia (DE), Website

8. Historisches Museum Bielefeld

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Historische Museum der Stadt Bielefeld zeigt die Geschichte der Stadt Bielefeld und der Region Ostwestfalen-Lippe mit einem Schwerpunkt auf der Industriegeschichte. Es wurde im Mai 1994 eröffnet. Die Ausstellung ist in einigen Hallen der ehemaligen Ravensberger Spinnerei untergebracht, wodurch es den Besucher in die Atmosphäre der Industrialisierung eintauchen lässt.

Wikipedia (DE), Website

9. Altes Rathaus

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Als Altes Rathaus wird in der ostwestfälischen Stadt Bielefeld im Stadtbezirk Mitte heute gemeinhin der 1904 erbaute Verwaltungssitz bezeichnet. Das ursprünglich älteste Rathaus der Stadt am Alten Markt wurde nach Kriegsbeschädigungen in den 1950er-Jahren stark verändert wieder aufgebaut und beherbergt heute das Theater am Markt.

Wikipedia (DE)

10. Süsterkirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Süsterkirche des ehemaligen Augustinerinnenklosters Mariental ist heute die Pfarrkirche der evangelisch-reformierten Gemeinde in der ostwestfälischen Stadt Bielefeld. Sie liegt in der nördlichen Altstadt am gleichnamigen Süsterplatz und damit im Stadtbezirk Mitte.

Wikipedia (DE), Website

11. Altstädter Nicolaikirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Altstädter Nicolaikirche ist die älteste Kirche im ursprünglichen Stadtgebiet Bielefelds. Sie ist Kirche der evangelisch-lutherischen Altstädter Nicolaikirchengemeinde. Namensgeber der Kirche ist Nikolaus von Myra. Sie liegt im Stadtbezirk Mitte.

Wikipedia (DE), Website

12. Peter-und-Pauls-Kirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

St. Peter und Paul ist die evangelisch-lutherische Pfarrkirche im Bielefelder Stadtteil und gleichnamigen Stadtbezirk Heepen im Kirchenkreis Bielefeld der Evangelischen Kirche von Westfalen. Sie ist die Urpfarrkirche der heutigen Stadt Bielefeld.

Wikipedia (DE), Website

13. Bauernhausmuseum

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Bauernhausmuseum Bielefeld ist ein Museum im Stadtbezirk Gadderbaum der ostwestfälischen Stadt Bielefeld im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Das Museum liegt im Bielefelder Stadtwald und ist eines der ältesten Freilichtmuseen Westfalens.

Wikipedia (DE), Website

14. Petrikirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Petrikirche in Bielefeld-Mitte ist eine evangelisch-lutherische Kirche im Kirchenkreis Bielefeld. Das Gebäude mit Kirche und Gemeindehaus in der Petristraße 51 wurde 1954 nach Plänen des Architekten Werner March errichtet.

Wikipedia (DE), Website

15. Neustädter Marienkirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die evangelisch-lutherische Neustädter Marienkirche ist die größte Kirche in Bielefeld. Die im Stil der Gotik ab 1293 errichtete Kirche ist ein prägendes Element des Bielefelder Stadtbildes und liegt im Stadtbezirk Mitte.

Wikipedia (DE), Website

16. Botanischer Garten

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Botanische Garten Bielefeld befindet sich am Südhang des zum Teutoburger Wald gehörigen Kahlenberg im Südwesten der ostwestfälischen Stadt Bielefeld. Der Park ist ganzjährig geöffnet, der Eintritt ist frei.

Wikipedia (DE)

17. Pauluskirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Die Pauluskirche im Bielefelder Stadtbezirk Mitte ist eine evangelisch-lutherische Pfarrkirche. Sie liegt in der nordöstlichen Innenstadt an der Paulusstraße und der August-Bebel-Straße im Stadtbezirk Mitte.

Wikipedia (DE), Architect Wikipedia, Website

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.