6 Sehens­würdig­keiten in Ankum, Deutschland (mit Karte und Bildern)

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in Ankum, Deutschland. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 6 Sehenswürdigkeiten verfügbar in Ankum, Deutschland.

Liste der Städte in Deutschland Sightseeing-Touren in Ankum

1. Großsteingrab Grumfeld West

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Großsteingrab Grumfeld West ist eine neolithische Ganggrabkombination mit der Sprockhoff-Nr. 895. Sie entstand zwischen 3500 und 2800 v. Chr. in zwei Phasen als eine Megalithanlage der Trichterbecherkultur (TBK). Das Ganggrab ist eine Bauform jungsteinzeitlicher Megalithanlagen, die aus einer Kammer und einem baulich abgesetzten, lateralen Gang besteht. Diese Form ist primär in Dänemark, Deutschland und Skandinavien, sowie vereinzelt in Frankreich und den Niederlanden zu finden.

Wikipedia: Großsteingrab Grumfeld West (DE)

2. Großsteingrab Grumfeld Ost

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Ganggrab Grumfeld Ost ist ein neolithisches Ganggrab mit der Sprockhoff-Nr. 896. Es entstand zwischen 3500 und 2800 v. Chr. als Megalithanlage der Trichterbecherkultur (TBK) und liegt im Wald versteckt, südöstlich von Westerholte in den Fürstenauer Bergen, nördlich von Ueffeln in der Gemeinde Ankum, im Landkreis Osnabrück in Niedersachsen.

Wikipedia: Ganggrab Grumfeld Ost (DE)

3. Großsteingrab Rickelmann 2

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das mäßig gut erhaltene Großsteingrab Rickelmann 2 ist ein neolithisches Ganggrab vom Typ Emsländische Kammer mit der Sprockhoff-Nr. 893. Es entstand zwischen 3500 und 2800 v. Chr. als Megalithanlage der Trichterbecherkultur (TBK).

Wikipedia: Rickelmann 2 (DE)

4. Großsteingrab Rickelmann 1

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das mäßig gut erhaltene Großsteingrab Rickelmann 1 ist ein neolithisches Ganggrab vom Typ Emsländische Kammer mit der Sprockhoff-Nr. 894. Es entstand zwischen 3500 und 2800 v. Chr. als Megalithanlage der Trichterbecherkultur (TBK).

Wikipedia: Rickelmann 1 (DE)

5. Großsteingrab Reinecke

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das mäßig gut erhaltene Ganggrab Reinecke ist ein neolithisches Ganggrab vom Typ Emsländische Kammer mit der Sprockhoff-Nr. 892. Es entstand zwischen 3500 und 2800 v. Chr. als Megalithanlage der Trichterbecherkultur (TBK).

Wikipedia: Ganggrab Reinecke (DE)

6. Großsteingrab Meyer

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das schlecht erhaltene Großsteingrab Meyer ist ein neolithisches Ganggrab vom Typ Emsländische Kammer mit der Sprockhoff-Nr. 891. Es entstand zwischen 3500 und 2800 v. Chr. als Megalithanlage der Trichterbecherkultur (TBK).

Wikipedia: Großsteingrab Meyer (DE)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.

Teilen