6 Sehens­würdig­keiten in St. Pölten, Österreich (mit Karte und Bildern)

Hier findest du interessante Sehenswürdigkeiten in St. Pölten, Österreich. Klicke auf eine Markierung auf der Karte, um Details zur Sehenswürdigkeit anzuzeigen. Nachfolgend findest du eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten mit Bildern. Insgesamt sind 6 Sehenswürdigkeiten verfügbar in St. Pölten, Österreich.

Liste der Städte in Österreich Sightseeing-Touren in St. Pölten

1. Dom

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Der Dom zu St. Pölten ist eine Domkirche und seit 1785 die Kathedrale der Diözese St. Pölten. Bis zur Auflösung des St. Pöltner Augustiner-Chorherren-Stifts im Jahr 1784 war er dessen Klosterkirche. Die Dom- und Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt gehört zum Dekanat St. Pölten. Das Gebäude erscheint trotz gut erhaltenen spätromanischen Kern als Barockbauwerk und steht unter Denkmalschutz.

Wikipedia: Dom zu St. Pölten (DE)

2. Institut für jüdische Geschichte Österreichs

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Institut für jüdische Geschichte Österreichs AleXXw / Public domain

Die St. Pöltner Synagoge war bis zu den Novemberpogromen 1938 die Hauptsynagoge der Israelitischen Kultusgemeinde St. Pölten. Die in den Jahren 1912 bis 1913 von den Architekten Theodor Schreier und Viktor Postelberg im Jugendstil errichtete Synagoge befindet sich in der Dr. Karl Renner Promenade in St. Pölten und ist heute Sitz des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs.

Wikipedia: Synagoge (St. Pölten) (DE)

3. Klangturm

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Klangturm
Dieses Foto ist von Ralf Roletschek Achtung: Dieses Bild ist nicht gemeinfrei. Es ist zwar frei benutzbar aber gesetzlich geschützt. This photo was created by Ralf Roletschek Note: this image is not in the Public Domain. It is free to use but protected by law.
11-09-04-nikon-d300s-by-RalfR-DSC 5378.png Entweder wird der Hinweis entsprechend den Lizenzbedingungen angegeben oder wie folgt: Ralf Roletschek / roletschek.at in unmittelbarer Nähe beim Bild oder an einer Stelle in ihrer Publikation, wo dies üblich ist. Dabei muß der Zusammenhang zwischen Bild und Urhebernennung gewahrt bleiben. In jedem Fall sind Urheber und Lizenz zu nennen. Ein Link zu meiner Homepage ist erwünscht aber nicht Bedingung. Either the notice is given in accordance with the license conditions or as follows:: Ralf Roletschek / roletschek.at near to the photo or at a location that is common in your publication but preserving the association between image and credit. In any event, copyright and license are to be mentioned. A link to my website is much appreciated but not mandatory.
Rohloff-speedhub-500-14-by-RalfR-05.png
Bitte lesen sie den vollen Lizenztext gründlich, bevor sie das Bild nutzen! Wenn sie Fragen zu den Lizenzvereinbarungen haben oder weniger restriktive kommerzielle Lizenzen wünschen, kontaktieren sie mich per Mail: ralf@roletschek.de Please review the full license requirements carefully before using this image. If you would like to clarify the terms of the license or negotiate less restrictive commercial licensing outside of the bounds of Licenses, please contact me by email: ralf@roletschek.de

Fairytale upload 2.png
Bitte lade an dieser Stelle keine auch nur minimal veränderte Fassung ohne Rücksprache mit dem Urheber hoch.
Der Urheber möchte auch kleine Korrekturen nur an der ihm vorliegenden Quelle vornehmen. (Die Quelle ist — in der Regel — eine RAW-Datei. Die Bearbeitung einer JPEG-Datei bedeutet immer einen unerwünschten Qualitätsverlust.) So ist gewährleistet, dass die Änderungen und die Qualität erhalten bleiben.
Wenn du meinst, daß Änderungen erforderlich sein sollten, informiere bitte den Urheber.
Oder lade sie als neues Bild unter neuem Namen unter Verwendung der Vorlage Derivat oder der Vorlage Extract hoch. Gib bitte auch deinen Namen an, wenn du ein Derivat oder einen Ausschnitt hochlädst, denn du trägst die Verantwortung für die Änderungen. Der Titel beziehungsweise der Dateiname ist Teil der Namensnennung und darf nicht geändert werden.
Wikimedia Österreich Die Herstellung oder Freigabe dieser Datei wurde durch Spenden an Wikimedia Österreich unterstützt. Weitere Dateien, die durch Unterstützung von Wikimedia Österreich hier veröffentlicht wurden, finden sich in der Kategorie Supported by Wikimedia Österreich.
/ CC BY 3.0

Der Klangturm ist eines der Wahrzeichen von St. Pölten und je nach Definition das höchste oder – nach dem Dom – das zweithöchste Gebäude der Stadt. Er wurde 1996 errichtet, seit dem Frühjahr 1997 ist er in Betrieb. Architekt ist Ernst Hoffmann, der abgesehen vom Klangturm auch das Regierungsviertel geplant hat.

Wikipedia: Klangturm (DE)

4. Passauer Wolf

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Passauer Wolf / Public domain

Der Passauer Wolf ist eine gemeine Figur in der Heraldik. In der ursprünglichen Version stellt sie einen roten Wolf auf silbernem Schild dar. Verwendungen und Darstellungen des Passauer Wolfs stehen meist im direkten historischen Zusammenhang mit der Stadt Passau, dem Bistum Passau oder dem Hochstift Passau.

Wikipedia: Passauer Wolf (DE)

5. Herz-Jesu-Kirche

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen
Herz-Jesu-Kirche Anton-kurt / Public domain

Die Herz-Jesu-Kirche ist eine römisch-katholische Klosterkirche in St. Pölten in der Dr.-Karl-Renner-Promenade 6. Die Filialkirche der Domes zu St. Pölten ist die Klosterkirche der örtlichen Gemeinschaft der Franziskanerinnen von Amstetten und steht unter Denkmalschutz (Listeneintrag).

Wikipedia: Herz-Jesu-Kirche (St. Pölten) (DE)

6. BRG/BORG Schulring

Sehenswürdigkeit auf Karte anzeigen

Das Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenrealgymnasium St. Pölten ist ein Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenrealgymnasium in der Stadt St. Pölten in Niederösterreich. Das Schulgebäude steht unter Denkmalschutz.

Wikipedia: Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenrealgymnasium St. Pölten (DE)

Haftungsausschluss Bitte achte auf deine Umgebung und betrete keine Privatgrundstücke. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die während der Touren auftreten.

Teilen